FANDOM


Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Hitler bekommt 2. Chance durch eine Zeitreise und Kaiser Wilhelm baut das Großdeutsche Kaiserreich. Die hier aufgezeigten Ereignisse zeigen eine alternative Zukunft die durch eine Zeitmanipulation im Jahr 2056 verursacht wurde. Man schreibt mittlerweile das Jahr 2056 die politische und soziale Entwicklung dieser Zukunft geht davon aus dass Deutschland durch einen Seitenwechsel zu den Siegern des 2. Weltkrieges gehörte. Doch durch einige Veränderungen die Kaiser Wilhelm durchführte kam es 2049 zu einem atomaren Schlagabtausch zwischen dem Großdeutschen Weltreich und den USA. Die Welt des Jahres 2056 ist eine durch den Atomaren Winter gezeichnete Einöde.

Die Welt in 40 Jahren:

2056; Die Welt befindet sich seit 7 Jahren im atomaren Winter. Die Ozeane sind zugefroren, auf der Erdoberfläche herrschen ganzjährig Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Eine dicke Wolkenschicht versperrt dem Licht jede Möglichkeit die Oberfläche zu erwärmen. Leben ist nur in unterirdischen Anlagen möglich. Auf der Erde gibt es dennoch zwei bewohnte Städte. Der Atomkrieg zwischen USA und Großdeutschem Reich hat 2049 mehr als 10 Milliarden Leben gekostet.
Apokalypse

Amerika im Jahr 2056, ein durch den Atomkrieg zerstörter Kontinent

Doch schon vor der atomaren Apokalypse entstanden unterirdische Städte. In den USA gibt es 2056 tief unterhalb von Colorado eine Untergrundstadt die bereits ab 2010 von der Regierung angelegt wurde. Auch im Deutschen Reich, genauer gesagt in der ehemaligen Ukraine existiert eine Untergrundsiedlung. Beide Staaten führen ihren Krieg auch nach der Apokalypse weiter denn die Bewohner der Untergrundstädte schicken seit 2053 automatisierte Kampfdrohnen in die Schlacht.
Robotwar

Deutscher Truppentransporter wirft Kampfroboter während einer Schlacht nahe US Stadt ab, 3. Weltkrieg 2049

Ziel dieses letzten Weltkrieges ist die Zerstörung der Gegenseite. Wobei Beide Seiten wissen nichts von ihrem Standorten da die Untergrundstädte streng geheim geplant wurden.
Spezialpolizei17

Spezialpolizei 17 jagd die Reichsbürger und will die Pläne der Kaisertreuen zerschlagen

Untergrundfabriken auf den ehemaligen Territorien der Supermächte produzieren mit Nanotechnologie Kampfdrohnen. Seit 2017 gibt es die SP17 (Spezialpolizei 17) diese Spezialeinheit hatte früher die Aufgabe die Feinde des Nationalsozialismus zu jagen und trat äußerst militant mit Panzern und automatischen Waffen auf. Primärziel sind die Reichsbürger eine royalistische Gruppierung die es seit 1985 gibt. Seit dem Atomkrieg haben die Truppen der Spezialpolizei 17 die Kontrolle in der letzten unterirdischen Stadt der Deutschen übernommen. Das neue Terrorregime weis dass die Geschichte durch Zeitmanipulation verändert wurde. Daher unterstehen viele Technologien bei den Deutschen strengen Verboten. Tachionentechnologie mit der man Signale in die Vergangenheit schicken kann sind auch den Amerikanern bekannt. Die Technologie der Amerikaner hinkte der deutschen stets hinterher doch 2056 sind auch sie soweit. 2042 kam es zu großen Flut, die Erderwärmung hatte die Polkappen abschmelzen lassen, fasst alle Küstenstädte gingen unter. Das Großdeutsche Weltreich verlegte seine Hauptstadt von Germania (Berlin) nach Aachen. Reichskanzler Kurz Götz war ein Hardliner er gab den USA die Schuld und drohte mit Angriffen auf den mittleren Westen der Vereinigten Staaten. In den nächsten Jahren kam es zum Krieg zwischen den Supermächten. Der konventionell geführte Krieg wurde hauptsächlich um die noch bewohnbaren Gebiete rund um den Äquator geführt. Die restliche Welt erfror bereits in einer neuer Eiszeit der von der großen Flut verursacht wurde. In der amerikanischen Untergrundstadt tief unter dem ehemaligen US Bundesstaat Colorado ist Barron Trump Präsident. Der Sohn Donald J. Trumps wurde 2052 durch das Notstandsprotokol 44 zum Präsidenten auf Lebenszeit ernannt. Die rund 50.000 Überlebenden Amerikaner setzen sich lediglich aus Mitgliedern der nach dem Atomkrieg gegründeten neorepublikanischen Partei zusammen. Es sind die Bürger der neorepublikanischen Partei, die Menschen sehen sich bald nur noch als Parteibürger dies wurde durch modernster Gehirnwäschemethoden erreicht. Schon als die Untergrundstadt gebaut wurde stand fest dass dort nur Republikaner angesiedelt werden würden. Die US Regierungen der 2020er Jahre rutschten immer stärker auf die Rechte Schiene. Dies war vor allem der Präsidentschaft Donald J. Trumps zuzuschreiben der die Erderwärmung verleugnete und Mitschuld an den Naturkatastrophen der 2040er trägt. In den zerstörten Bundesstaaten der USA regieren deutsche Kampfdrohnen und Roboter. Die United States Robot Army U.S.R.A hat stark an Boden verloren die Fronten sind aber soweit ausgedehnt das pro Quadratkilometer höchstens 5 Kampfdrohnen vorzufinden sind.
USPräsidentBarronTrump2056

Neujahrsansprache von US Präsident Barron Trump, die Bürger der Neorepublikanischen Partei jubeln, 1. Januar 2056

Jedoch sind die Deutschen lediglich bis nach Lake Michigan vorgedrungen, alles westlich davon ist noch in der Hand der Neorepublikaner. Es besteht aber kein Zweifel dass die Deutschen den Krieg bis Ende des Jahrzehnts gewinnen würden. Spätestens wenn es ihnen gelingt Colorado zu erreichen. Daher gab Präsident Trump die Genehmigung für die Zeitreiseforschung und die Durchführung eines alten Plans.
JohannSebastianBlum

Johann Sebastian Blum, bekam von Kaiser Wilhelm den Auftrag ihn mehr als 100 Jahre tiefzufrieren † 1998

Der Amerikaner Frank Blum wurde hinzugezogen, er hatte bereits 40 Jahre an einem Weg gesucht mittels Tachyonen Signale durch die Zeit zu schicken. Blum hatte jedoch ein Familiengeheimnis welches auf das Jahr 1941 zurückgeht.

1941 - Wilhelm II. und Johann Sebastian Blum:

Johann Sebastian Blum, geboren 1896 in Graz, Österreich-Ungarn gehört Anfang der 1940er Jahre zu den Leibärzten des ehemaligen deutschen Kaisers Wilhelm II. Blum diente im Ersten Weltkrieg in der K. U K. Armee als Feldarzt. Der Zusammenbruch der Donaumonarchie 1918 und die nachfolgenden Ereignisse die im Hitlerputsch in Deutschland gipfelten erschütterten Blums Weltbild. Er gehörte nach dem Krieg einer Gruppe von Österreichern an die Flüchtlingen aus dem Deutschen Reich halfen in das westliche Ausland zu gelangen. Für Blum war Hitler ein Emporkömmling und Verräter den er als „Die Spinne“ bezeichnete. Für ihn war dass alles ein perfider Plan der Nazionalozialisten Österreich und Deutschland zu übernehmen und ein eigenes Regime aufzubauen. Trotzdem Johann Sebastian Blum kein Freund der Deutschen war ist er seit 1940 einer der Ärzte des abgedankten Kaisers in den Niederlanden.
Beerdigung totenbett

Wilhelm auf dem Sterbebett, dieses Foto wurde gefälscht um zu verschleiern das seine Leiche 1941 verschwand

Johann Sebastian Blum verfügte jedoch über einige Fähigkeiten die ein einfacher Arzt nicht besitzt, er forscht in seiner Freizeit an Tiefkühltechnologie. Bei einem seiner Experimente die er 1938 in der Schweiz durchgeführt hatte gelang es ihm eine Ratte für Drei ganze Tage einzufrieren und gesund wieder aufzutauen. Am 21. Mai 1941 wurde Blum in eine seltsames Geheimnis des Kaisers eingeweiht. Der Kaiser erklärte Blum es gebe eine Möglichkeit seinen Körper einzufrieren, eine Methode die es erlaubt Körper praktisch ewig einzufrieren. Als der Kaiser dem verwunderten Wissenschaftler einen Zettel mit einer Formel überreichte staunte Blum. Denn es handelte sich offensichtlich um eine Abwandlung oder Verbesserung seiner Kältetechnik die er während der Forschung in der Schweiz ausgearbeitet hatte. Blum erkannte sein Werk, doch wer auch immer es soweit verbessert hatte muss ein Genie gewesen sein. Das diese Formel mehr als 110 Jahre aus der Zukunft kommt schockierte Blum weiter. Blum musste die Formel erst testen und kam nach Drei Tagen zu dem Schluss dass sie funktioniert. Der Kaiser hatte eine Bitte, ihn tief zufrieren und sicher zu lagern bis zu einem Datum das weit in der Zukunft liegt. Wilhelm wusste auch über die Fluchthilfe Blums Bescheid auch dass ein Teil der Familie Blum bereits 1910 in die USA ausgewandert sei. Für Blum schien das Europa von 1941 bald ein zu gefährlichen Pflaster zu sein. Hitler sprang von Sieg zu Sieg und keines der Länder konnte diesen Siegestanz abwenden. Die Geschichte mit der Zeitreise blieb Blum ein Rätsel, auch die Geschichte wonach auch Hitlers Erfolge sich auf Zeitmanipulationen stützen war unglaublich. Blum bekam auch die Information wann Wilhelm stirbt, er sollte den sterbenden Kaiser am 4. Juli 1941 tieffrieren und in Sicherheit bringen.

1941/1950 - Das Geheimnis der Familie Blum:

in arbeit

Construction  ! Achtung:Dieser Artikel Befindet sich noch im Aufbau !

Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig ist und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann. Wenn du Fragen zu dem Thema hast, nimm am besten Kontakt mit dem Autor auf.


10125-EK-1
Alternative Versionen der Zukunft:
10125-EK-1

Zukunft 1Zukunft 2Zukunft 3Zukunft 4Zukunft 5


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.