Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement

Diese Seite gehört zur Zeitlinie Constantins Entscheidung.

Kindheit und Jugend[]

Ganbaatar wurde in um 1545 in Pjöngjang (UZL Korea) in eine wohlhabende Familie hineingeboren. Seine Mutter war die Tochter eines Großgrundbesitzers, und sein Vater war ein Beamter des Khans. Ganbaatar wurde nicht mit diesem Namen geboren, sondern sein Geburtsname war Yi Sun-sin.

Er begann früh sich für Seefahrt und Kartographie zu interessieren, auch Insekten und kleine Reptilien zu sammeln war eine Leidenschaft Yis. Durch den Wohlstand seiner Eltern wurde er früh in Mathematik, mongolischer und koreanischer Schrift und Philosophie unterrichtet, Fächer die ihn aber maximal mäßig interessierten. Mit Aufkommen der Pubertät wurde Yi immer störrischer und dickköpfiger, was ihn nicht selten in kritische Situationen brachte. Einmal soll er sich in einer Absteige so hoffnungslos betrunken haben, dass sein Vater für die Schließung einiger Lokale gesorgt hatte. Yi stritt sich weiter mit seinen Eltern, aber nun war es seinem Vater genug, er schickte ihn für eine militärische Ausbildung nach Qara Qorum.

Ausbildung und Aufstieg[]

Construction  ! Achtung:Dieser Artikel befindet sich noch im Aufbau !

Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig ist und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann. Wenn du Fragen zu dem Thema hast, nimm am besten Kontakt mit dem Autor auf.


Entdeckung einer neuen Welt[]

Advertisement