FANDOM


Air Svalbard ist die staatliche Fluggesellschaft Spitzbergens mit Sitz in Longyearbyen und Basis auf dem Flughafen Longyearbyen. Sie ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Demokratische Republik Spitzbergen.

Geschichte

Gründung und erste Jahre

Air Svalbard wurde 1990 zusammen mit Svalbard Cruises vom spitzbergischen Staat auf Anregung des damaligen Statsministers Lars Syse gegründet. In ihren ersten Jahren flog die Fluggeselltschaft nur Ziele auf Spitzbergen und in Norwegen an.

Entwicklung in den 2000er Jahren

Ab den 2000er-Jahren flog die die Fluggeselltschaft vermehrt Ziele in ganz Skandinavien an. 2002 wurde Air Svalbard zudem Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Im Jahr 2004 gründete sie das Vielfliegerprogramm Isfjord Miles.

Air Svalbard heute

Heute ist die Fluggeselltschaft nicht nur einer der größten Arbeitgeber des Landes sondern auch wichtigster Verkehrsdienstleister, da es bis auf die Isjfordveien keine Straßen außerhalb der spitzbergischen Städte gibt.

Flugziele

Air Svalbard bedient von ihrem Luftfahrt-Drehkreuz aus zahlreiche Ziele in Nordeuropa.

Ziele innerhalb Spitzbergens

Ziele außerhalb Spitzbergens

  • Aalborg (Dänemark)
  • Aarhus (Dänemark)
  • Bergen (Norwegen)
  • Göteborg (Schweden)
  • Helsinki (Finnland)
  • Keflavík (Island)
  • Kopenhagen (Dänemark)
  • Kulusuk (Grönland, Dänemark)
  • Malmö (Schweden)
  • Mariehamn (Åland, Finnland)
  • Nuuk (Grönland, Dänemark)
  • Oslo (Norwegen)
  • Oulu (Finnland)
  • Reykjavík (Island)
  • Stockholm (Schweden)
  • Tampere (Finnland)
  • Tromsø (Norwegen)
  • Trondheim (Norwegen)
  • Vágar (Faröer, Dänemark)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.