Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement

Diese Seite soll eine Übersicht über das doch wachsende Genre Alternativgeschichte bieten. Bücher, Filme, Videospiele, TV-Dokumentationen - alles willkommen hier.

Sachbücher bitte unter Bibliographie eintragen.

Alternativgeschichte-Autoren

Autoren, die man in Hinsicht auf Alternativweltgeschichte als Serientäter bezeichnen kann.

Anglo-Autoren

  • Harry Turtledove: Schrieb mehrere Reihen in dem Genre. In Deutschland sind all diese Bücher kaum bekannt, weil er sich weigert, seine Werke ins Deutsche übersetzen zu lassen. Viele seiner Romane erzählen Ereignisse der realen Geschichte, aber in andere Länder/Zeiten/Welten transponiert. Hat sein eigenes (englischsprachiges) Wiki. In seinen Geschichten haben viele historische Persönlichkeiten "Gastauftritte".
    • Southern Victory alias Timeline-191, in der die Konföderierten Staaten von Amerika den Bürgerkrieg gewinnen. Die Reihe verfolgt die Geschichte über mehrere Jahrzehnte weiter, die Geschichte entwicklt sich parallel. Nach dem Ersten Weltkrieg kommt dann in den Südstaaten Jake Featherston an die Macht, der die Schwarzen so sehr hasst wie Hitler die Juden.
    • World War / Colonization, in der eine außerirdische Reptilienrasse (einfach nur "The Race" genannt) die Menschheit während des Zweiten Weltkriegs angreift. Nach den ersten Kämpfen und Atombombenabwürfen wird die Erde im Frieden von Kairo geteilt.
    • Atlantis: Vor 85 Millionen Jahren brach die Ostküste von Nordamerika ab und driftete in den Ozean hinaus - Atlantis, das 1452 von den Europäern entdeckt wird.
    • Crosstime Traffic: Die Menschheit findet heraus, wie man in parallele Welten reisen kann. Die Firma "Crosstime Traffic" wird gegründet, um andere ZLs auszubeuten - und die Menschen dort davon abzuhalten, das Geheimnis dieser Technologie zu entdecken. Die Geschichten werden immer aus der Sicht von zwei Teenagern (ein Junge und ein Mädchen) erzählt, die mit der Firma in einer Verbindung stehen. Das Konzept erinnert sehr an Infinity Unlimited aus GURPS: Alternate Earths, das aber älter war!
    • Days of Infamy: Ein Zweiteiler, in dem die Japaner im Zweiten Weltkrieg Hawaii erobern.
    • The Hot War: Im Koreakrieg fallen Atombomben.
    • The War That Came Early: 1938 wird der Sudetenführer Konrad Henlein von einem Tschechen ermordet, der Zweite Weltkrieg bricht ein Jahr früher aus, und Spanien kämpft an der Seite Deutschlands.


    • Darüber hinaus schrieb er noch einige für sich allein stehende Alternativgeschichte-Romane:
    • The Case of the Toxic Spell Dump, eine Kombination aus Alternativgeschichte und Fantasy: Der Zweite Weltkrieg wird mit Magie geführt.
    • A Different Flesh: In den Amerikas haben Menschen der Spezies Homo erectus und andere in UZL ausgestorbene Wesen überlebt.
    • The Guns of the South: Südafrikanische Rassisten reisen durch die Zeit von 2014 nach 1864 zurück, um die Konföderierten Staaten von Amerika mit modernen Waffen zu unterstützen.
    • In the Presence of Mine Enemies, der in einer Welt spielt, in der die Achsenmächte den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben, weil die USA neutral blieben. Es leben immer noch ein paar Juden in Nazi-Deutschland, getarnt als "Arier".
    • The Man with the Iron Heart, in der Reinhard Heydrich nicht nur das Attentat von 1942 überlebt hat, sondern auch noch nach der Niederlage Nazi-Deutschlands Guerillakrieg führt, und so für Morde an George Patton und Konrad Adenauer verantwortlich wird.
    • Ruled Britannia: Im Jahr 1597 hat die Spanische Armada England erobert. William Shakespeare, der auch die Geschichte erzählt, kämpft mit seinen Mitteln für die Sache von Königin Elizabeth I.
    • Through Darkest Europe: Der islamische Philosoph Al-Ghazali entschied sich - anders als in unserer Welt - für und nicht gegen die Wissenschaft, Thomas von Aquin tat das Gegenteil. In der Gegenwart ist die islamische Welt weit fortgeschritten, muss sich aber gegen aquinatische christliche Terroristen verteidigen.
    • The Two Georges: George Washington und König George von Großbritannien haben sich vertragen, und Nordamerika ist immer noch eine britische Kolonie unter König Charles III. John F. Kennedy hat bei einer Boulevardzeitung Karriere gemacht, Martin Luther King ist General-Gouverneur, "Tricky Dick" verkauft Dampfautos.
    • A World of Difference, in der der Planet Mars "Minerva" heißt und von intelligenten Wesen bewohnt wird.
    • Agent of Byzantium über einen byzantinischen Agenten im 14. Jahrhundert - in einer Welt, in der Mohammed zum Christentum konvertierte, statt den Islam zu gründen.
    • Joe Steele, in der die Familie von Stalin in die USA emigriert, und er dort geboren wird, um am Ende zum US-Präsidenten aufzusteigen.
    • Down in the Bottomlands ist ein kurzes Buch, in dem das Mittelmeerbecken nicht geflutet ist, und die Neandertaler überlebt haben.
    • Seine Kurzgeschichte "The Eighth-Grade History Class Visits the Hebrew Home for the Aging" erzählt von einer 8. Schulklasse, die die Holocaust-Überlebende Anne Berkowitz im Altersheim besucht, die nach dem Krieg in die USA ausgewandert ist. Sie erzählt, wie ihre Familie 1933 nach Amsterdam auswanderte, über die Zeit unter der Nazi-Besatzung, ihr Tagebuch... Link (Englisch)
    • Eine andere Kurzgeschichte "Shtetl Days" spielt in einer Welt, in der die Nazis (wieder einmal) gewonnen haben. Nachdem es keine Juden mehr gibt, haben die Nazis eine Art Themenpark für Touristen eingerichtet, in dem das alte Ghetto-Leben der Juden nachgespielt wird, einschließlich Pogromen. Nur dass manche der "Reenactors" ihre Rolle am Ende zu ernst nehmen. Link (Englisch)
  • Terry Pratchett: In seinen Scheibenwelt-Romanen sprach er mehrfach das Konzept der "Hose der Zeit" an. Eine Alternativgeschichte entsteht, wenn man durch eine bestimmte Entscheidung ins "andere Hosenbein" wechselt.
    • Zusammen mit Stephen Baxter schrieb er auch die Lange Erde-Reihe (Long Earth), in der die Menschheit unbewohnte Erden in anderen Dimensionen kolonisiert - womit es nie wieder Ressourcenknappheit geben wird.
    • Sein Buch Eine Insel spielt auf einer Erde, auf der das vereinte Nordamerika noch unter britischer Herrschaft steht, und Australien geografisch in zwei Hälften geteilt ist.
    • In Strata sind Elemente der Alternativgeschichte angedeutet: Remus hat seinen Bruder Romulus besiegt, deshalb hieß die Stadt Rem; die Wikinger haben ein dauerhaftes Reich in Nordamerika namens Walhall gegründet; und die Venus hat einen Mond, der von der Erde aus mit bloßem Auge sichtbar ist.
  • S.M. Stirling: Am bekanntesten für seine Draka-Serie. Es beginnt damit, dass ein hochgradig militaristisches und expansionistisches Regime, das bereits ganz Afrika und große Teil Asiens beherrscht, während dem Zweiten Weltkrieg die Nazis in Georgien angreift. Sehr umstritten wegen der Darstellung von brutaler Sklaverei unter den "Draka" (Südafrikaner), aber hat seine Fans.
    • Schrieb auch Island in the Sea of Time, in der die ganze Insel Nantucket 1998 durch die Zeit zurück in die 1250er Jahre (vor Christus!) versetzt wird. (Im Englischen inspirierte er so das Verb "to ISoT", so wie in "Nantucket was ISoTed back to the past.") Hat ein eigenes Wiki (Englisch).
    • Seine andere Emberverse-Reihe, angefangen mit dem Buch Dies the Fire, hängt mit der vorigen Reihe zusammen - dasselbe Ereignis, das Nantucket versetzt hat, zerstört am 17. März 1998 auch sämtliche elektrischen Geräte, und macht die Verwendung von Dampfmaschinen, Schießpulver, und eben Elektrizität dauerhaft unmöglich, so dass die Menschheit ins finstere Mittelalter zurückgeworfen wird. Ein Gebiet wie Oregon, wo viele Geschichten spielen, hat 95% seiner Bevölkerung verloren - und ist damit noch besser dran als andere. Mit "Gastauftritten" von realen Personen wie Prinz Charles und William als Könige von England. Hat ein eigenes Wiki (Englisch).
    • The Peshawar Lancers: Dieses Buch spielt auf einer Erde, die 1878 von einem schweren Meteoritenschauer getroffen wurde, der die Zivilisation in Nordamerika und Europa vernichtete. Die Briten und Franzosen reagierten darauf, indem sie das Zentrum ihrer Imperien in die bisherigen Kolonien verlegten - die Briten nach Indien, die Franzosen nach Nordafrika. Im Jahr 2025 ist die Welt aufgeteilt zwischen dem Britischen Empire, einem neuen Kalifat, einem heidnisch-satanistischen Russland (weil Zar Nikolai die Katastrophe als ein Zeichen sah, dass Satan die Welt regiert, und man daher besser ihn anbeten sollte), einem chinesisch-japanischen Reich und einigen kleineren Mächten.
  • Eric Flint: Schrieb die 1632-Reihe, die damit beginnt, dass eine kleine Bergwerksstadt aus den Appalachen ins Deutschland von 1632, mitten im Dreißigjährigen Krieg, versetzt wird. Nachdem sie den Schock überwunden haben, gehen sie daran, Moderne und Demokratie zu verbreiten. Hat ein eigenes Wiki (Englisch).
    • Zusammen mit David Drake verfasste er die Belisarius-Reihe. Der bekannte byzantinische General wird von rätselhaften Wesen aus der Zukunft kontaktiert, die ihn davor warnen, dass das indische Malwa-Reich (dem eine andere Sorte Wesen aus der Zukunft hilft) in der Zukunft Byzanz erobern wird.
  • Harry Harrison: Zusammen mit John Holm verfasste er die Hammer und Kreuz-Reihe (Hammer and Cross), in der sich das nordische Heidentum besser gegen das Christentum behaupten kann - und auch den wissenschaftlichen Fortschritt unterstützt. Besteht aus den Romanen "Der Hammer des Nordens", "Der Pfad des Königs" und "König und Imperator".
    • Die Eden-Reihe, in der die Dinosaurier nie ausgestorben sind. 65 Millionen Jahre später hat ihre Spezies, die Yilanè, eine hochentwickelte matriarchalische Zivilisation. Dann aber entwickelt sich in Nordamerika, wo keine Yilanè leben, eine neue intelligente Spezies namens Tanu - die von Affen abstammt...
    • Die Stars and Stripes-Reihe, in dem zuerst das britische Empire in den Amerikanischen Bürgerkrieg hineingezogen wird... und sich dann die beiden amerikanischen Staaten auf unerklärliche Weise entscheiden, doch lieber zusammen gegen die Briten zu kämpfen.
  • Stephen Baxter ist Mitautor der Lange Erde-Reihe. Darüber hinaus schrieb er u.a. im Alleingang:
    • Die Mammut-Trilogie schildert eine Welt, in der eine kleine Gruppe von Mammuts überlebt hat. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Mammuts.
    • Die Zeit-Verschwörung (Time's Tapestry). Rätselhafte Wesen versuchen, mit Prophezeihungen die Geschichte zu beeinflussen. In einem Band geht es um die Operation Seelöwe.
  • John Birmingham: Schrieb die Axis of Time-Reihe, in der ein japanisches Forschungsschiff mit neu entwickelten Waffen an Bord aus dem Jahr 2021 zurück nach 1942 versetzt wird. Dadurch fallen die Waffen in die Hände der Achsenmächte und Sowjets...
  • Kim Newman: In seiner Anno Dracula-Serie entwickelt sich die Geschichte aus dem ursprünglichen Dracula-Roman anders: Die Helden scheitern, Vampire verbreiten sich in Großbritannien, und am Ende heiratet Dracula die verwitwete Königin Victoria. Auch der Diogenes Club aus den Sherlock Holmes-Geschichten hat seinen Auftritt.
    • Back in the USSA. Al Capone wird zu einem Stalin-ähnlichen kommunistischen Diktator der Vereinigten Staaten.
  • George R. R. Martin schrieb zusammen mit vielen anderen bekannten Autoren die Wild Cards-Reihe. 1946 wird ein außerirdisches Virus in den USA freigesetzt; 90% der Erkrankten sterben, 9% werden "Joker" mit krassen Missbildungen, 1% werden "Aces" - essentiell Superhelden. Die Perons in Argentinien werden von einem Superhelden gestürzt; ein anderer erobert sich ein eigenes Kalifat im Mittleren Osten; Fidel Castro wird Baseballspieler; und Buddy Holly und der Big Bopper stürzen niemals mit ihrem Flugzeug ab. Frank Zappa wird ein US-General, und Mick Jagger ist ein Werwolf.
  • Robert Conroy schrieb einige Alternativgeschichte-Romane, gerne mit Jahreszahlen im Titel, die aber voneinander unabhängig sind. In 1901 vollbringt das deutsche Kaiserreich eine Invasion von Long Island. In 1862 tritt das Britische Empire auf der Seite der Konföderierten in den Amerikanischen Bürgerkrieg ein. In 1945 versuchen die Japaner, auch nach den Atombombenabwürfen weiterzukämpfen, nehmen dafür sogar ihren Kaiser fest und töten MacArthur mit einem gezielten Kamikaze-Angriff. In 1942 bringen die Japaner es fertig, Hawaii zu erobern. In Red Inferno: 1945 bricht der Dritte Weltkrieg zwischen Stalin und den Westalliierten aus. In Castro's Bomb übernimmt Fidel während der Raketenkrise 1962 kurzerhand die russischen Atombomben auf Kuba. In Himmler's War ist das Attentat vom 20. Juli erfolgreich, aber dann übernimmt ein anderer Nazi die Macht. In North Reich ist die Operation Seelöwe erfolgreich. In 1920 hält sich die USA aus dem Ersten Weltkrieg heraus, muss sich aber bald darauf gegen eine deutsche Invasion in Mexiko verteidigen. In 1784 haben die Amerikaner ihren Revolutionskrieg verloren, und ihre letzten Revolutionäre mussten nach Chicago fliehen. Und in 1882 hat General Custer gegen die Indianer gewonnen, muss als US-Präsident nun aber einen Krieg gegen Spanien führen.
  • Guy Saville schrieb The Afrika Reich und The Madagaskar Plan, ein dritter Band ist geplant. Die Reihe spielt in den 1950ern in einem Afrika, das von den Nazis dominiert wird. In Band 1 muss der Ex-Söldner Burton Cole den deutschen Kongo infiltrieren, um in der Hauptstadt Stanleystadt den Nazi-Gouverneur Werner Hochburg zu töten; in Band 2 muss er seine jüdische Geliebte aus Madagaskar befreien, das zu einem einzigen Konzentrationslager unter dem Kommando von Odilo Globocnik für die europäischen Juden geworden ist.
  • L. Neil Smith: Autor des "Gallatin-Universums", in denen George Washington kurz nach der Unabhängigkeit der USA von wütenden Schnapsbrennern erschossen wird, weil er sie besteuern will. Nordamerika wird libertär (so wie es sich der Autor wünscht), jeder darf seine eigene Währung machen, beliebig viele Waffen besitzen, und jede Art von Drogen erwerben. Selbst Kinder! In Folge dehnt sich die Handlung durch Raum und Zeit (bis jenseits unseres Sonnensystems) aus.

Deutsche Autoren

  • Carl Amery:
    • An den Feuern der Leyermark (Eine Gruppe von Veteranen aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg helfen Österreich and Bayern, die Schlacht von Königgrätz [hier Schandau] zu gewinnen.)
    • Das Königsprojekt (Die katholische Kirche verfügt über eine Zeitmaschine, die kein geringerer als Leonardo da Vinci gebaut hat, und versucht nun, einen katholischen König auf den schottischen Thron zu setzen.)
    • Der Untergang der Stadt Passau (Eine Seuche hat die Welt entvölkert, und die letzten Überlebenden versuchen, die Zivilisation in Passau wiederzubeleben.)
  • Oliver Henkel:
    • Die Fahrt des Leviathan: Im Jahre 1862 tobt der Amerikanische Bürgerkrieg - und zwischen den verfeindeten Nord- und Südstaaten liegt die preußische Kolonie Karolina, die neutral bleiben möchte.
    • Im Jahre Ragnarök: Nach der Niederlage von Hitler im Zweiten Weltkrieg wurde Deutschland wegen Stalins Tod im Februar 1945 anders aufgeteilt – das Rheinland wird zur Rheinischen Republik, einem französischen Satellitenstaat unter Präsident Adenauer. Die UZL-DDR wird zwischen Großbritannien und den USA aufgeteilt. Eine Art Morgenthau-Plan wurde auch implementiert. Die Sowjetunion ist zusammengebrochen, auf ihrem ehemaligen Territorium kämpfen Warlords. Selbst 1962 ist Indien immer noch britisch. Tschiang Kai-shek hält sich in China, obwohl er kaum mehr als die Küste unter Kontrolle hat. Viele Briten hassen ihren “reichen Onkel”, die USA.
    • Kaisertag: Franz Ferdinand wurde in Sarajewo nicht erschossen, Österreich-Ungarn wird reformiert, der Erste Weltkrieg findet nicht statt. 1988 muss der Privatdetektiv Friedrich Prieß den Mord an einem Oberst des mächtigen RMA-Geheimdienstes aufklären.
    • Wechselwelten: Eine Sammlung von Kurzgeschichten aus Welten, die existieren hätten können. Eine davon spielt in derselben ZL wie Die Fahrt des Leviathan.
  • Christian von Ditfurth:
    • Die Mauer steht am Rhein: Deutschland nach dem Sieg des Sozialismus (Gorbatschow wurde 1988 gestürzt, die BRD gezwungen, sich der DDR anzuschließen. Und viele Wessis, auch und gerade Politiker, werden willige Kollaborateure.)
    • Der 21. Juli (Stauffenberg schafft es, Hitler zu töten - und die Verschwörer kommen danach auch an die Macht, wofür sie sich aber ausgerechnet mit Himmler und Göring verbünden müssen. Und dann fängt Deutschland an, an Nuklearwaffen zu forschen...)
    • Der Consul (Die NSDAP verliert November 1932 die Wahlen - aber warum wird Hitler bald danach mit einer Goethe-Büste erschlagen, und warum sterben Goebbels, Röhm und Strasser auch? Das sind die Probleme, mit denen sich Kommissar Stefan Soetting herumschlagen muss. Dann bricht auch noch ein Bürgerkrieg aus.)
    • Das Luxemburg-Komplott (Ja, die kommunistische Revolution in Deutschland von 1919 war erfolgreich. Und Lenin mischt sich auch ein. Und was tut die Reichswehr?)
  • Dirk van den Boom: Autor der Kaiserkrieger-Reihe. Kurz bevor der Erste Weltkrieg ausbrechen wird, wird der leichte Kreuzer “Saarbrücken” (der Bremen-Klasse) der Kriegsmarine ins Jahr 378 zurückversetzt – als die Goten den letzten Rest des Römischen Reiches angreifen. Die Männer entscheiden sich, dem weströmischen Kaiser zu helfen...

Werke mit eigenen Seiten:

Bücher

Comics

Dokumentationen

Fernsehserien

Filme

Internet-Original

Rollenspiele

Videospiele

Anime und Manga

Weitere Alternativgeschichte-Werke

Bücher

  • 1945 von dem US-Politiker Newt Gingrich und seinem Mitautor William Forstchen. Die USA haben "nur" gegen Japan gekämpft und befinden sich nun im Kalten Krieg mit Nazi-Deutschland.
  • 4 3 2 1 von Paul Auster. Eine Art Alternativgeschichte, die sich auf das Leben einer Person konzentriert: Archie Ferguson aus einer jüdischen Familie, der im New York der 1950/60er aufwächst. Wie der Titel andeutet, werden vier ZLs beschrieben. In einer stirbt z.B. sein Vater früh, in einer anderen brennt dessen Haus nieder, in noch einer anderen wird der Vater reich...
  • Ada oder Das Verlangen (Ada or Ardor: A Family Chronicle) von Literaturnobelpreisträger Vladimir Nabokov. Spielt in einer Welt, in der die USA ganz Nordamerika umfassen, es dort aber auch eine starke russische Minderheit gibt, und Elektrizität verboten ist (Flugzeuge und Autos allerdings nicht).
  • Alexanders langes Leben, Stalins früher Tod von Erik Simon. Eine Kurzgeschichtensammlung, die alles bietet: Alternativgeschichtliche Versuche von den prominenten Historikern Livius und Toynbee; Auszüge aus Das Cusanus Spiel und An den Feuern der Leyermark; natürlich auch Geschichten über einen alternativen Adolf Hitler, der z.B. in "Requiem für einen Stümper" Maler bleibt, während ein Herr Häberle mit seinen Kaufhäusern weltweit die Wirtschaft dominiert; und Geschichten mit einem ZdA in der jüngeren Geschichte. "Herrliche Zeiten" von Karsten Kruschel, in der die DDR bei Mansfeld auf riesige Goldfunde stößt und mit diesem Geld die BRD einfach aufkaufen kann; und "Die BayernKrise“ von Iris Monke, die in der Vereinigten BergRepublik spielt - der Vereinigung von Kreuzberg, Schöneberg und Prenzlberg in Berlin nämlich.
  • Alles bleibt anders von Siegfried Langer. Ein Mann (namens Frank Miller), der sein Gedächtnis verloren hat, findet sich im Berlin des Jahres 2008 wieder – allerdings einem sehr altmodischen Berlin, in dem beide Weltkriege anscheinend nie stattgefunden haben.
  • Als Wilhelm kam von Saki. Das kaiserliche Deutschland erobert England.
  • The Alteration von Kingsley Amis. Der ältere Bruder von Heinrich VIII. von England, Arthur, überlebte. Die anglikanische Kirche wurde nie gegründet, der Vatikan kontrolliert daher ganz Westeuropa. Himmler und Berija wurden Inquisitoren, Sartre wurde Jesuit, und auch in der Gegenwart (Mitte des 20. Jahrhunderts) werden noch ganze Knabenchöre kastriert, um Gott mit schönerem Gesang zu preisen.
  • An den Feuern der Leyermark von Carl Amery. Die königlich-bayerische Armee bestellt während dem preußisch-deutschen Krieg "rifles" aus den USA, aber es stellt sich heraus, dass mit den Gewehren auch die dazugehörigen Schützen kommen - erfahrene Veteranen des US-Bürgerkriegs. Außerdem sind die Waffen keine gewöhnlichen Gewehre, sondern ein geheimes Projekt der Konföderierten, das nur zu spät vollendet wurde, um den Verlauf des Bürgerkriegs noch zu verändern.
  • Der Anschlag (11/22/63) von Stephen King. Ein Lehrer hat einen Weg gefunden, in die Vergangenheit zu reisen, und will die Kennedy-Ermordung verhindern.
  • Atlas wirft die Welt ab (Atlas Shrugged; auch Der Streik und Wer ist John Galt?) von Ayn Rand. Der größte Teil der Welt ist bereits kommunistisch geworden, und selbst in den USA sind die Planwirtschaftler auf dem Vormarsch. Nur eine kleine Minderheit von Unternehmern denkt noch an Widerstand. Achtung, Botschaft.
  • The Cool Million von Nathanael West. Auch hier gelingt eine faschistische Machtübernahme in den USA.
  • Das Cusanus Spiel von Wolfgang Jeschke. Im Jahr 2050 ist Europa eine Hölle: Der Treibhauseffekt droht, aus Europa eine Wüste zu machen; das Atomkraftwerk Cattenom ist explodiert und hat halb Mitteleuropa verseucht; Millionen von Klimaflüchtlingen aus Bangladesch müssen in Containerdörfern leben und werden von faschistischen Gruppen angegriffen; und die Jugend fühlt sich von den vielen Alten ausgebeutet. Eine Biologin wird nun in die Vergangenheit geschickt, um ausgestorbene Pflanzen zu sammeln.
  • Darwinia von Robert Charles Wilson. Dieses Buch mischt Alternativgeschichte mit Fantasy: Im Jahr 1912 wird der ganze Kontinent Europa durch eine fremdartige Wildnis ersetzt. Die USA streiten sich mit den europäischen Exilregierungen, wer den neuen - "Darwinia" genannten - Kontinent jetzt beherrschen soll.
  • Das gibts in keinem Russenfilm von Thomas Brussig. Am 20.8.1991 in der DDR (denn die Wiedervereinigung ist ausgefallen): Der Schriftsteller Thomas Brussig - eigentlich ein kleiner Feigling - wird auf einmal bekannt. Das politische Personal der Linken macht Karriere in Medien und Staatsapparat. Zuvor kommt aber die Lebensgeschichte des Autors.
  • Die Differenzmaschine (The Difference Engine) von Bruce Sterling und William Gibson. Dank Charles Babbage und Ada Lovelace gibt es im Großbritannien des 19. Jahrhunderts bereits Computer, die mit Lochkarten arbeiten.
  • Dori Bangs, ebenfalls von Bruce Sterling. Diese Kurzgeschichte geht der Frage nach, was passiert wäre, wenn der Musikkritiker Lester Bangs und die Underground-Comiczeichnerin Dori Seda nicht früh gestorben wären, und einander geheiratet hätten.
  • Eiserne Mauer (London Wall/The Shameful Suicide of Winston Churchill) von Peter Millar. Im Zweiten Weltkrieg ist die Rote Armee deutlich weiter marschiert, England und London sind in kapitalistische und kommunistische Teile gespalten. In der Gegenwart 1989 muss Detective Inspector Harry Stark vom neuen Scotland Yard einen Selbstmordfall aufklären.
  • Elleander Morning oder Der Krieg, der nicht stattfand von Jerry Yulsman. Die junge Elleander Morning erschießt 1913 in einem Wiener Café einen jungen Kunststudenten namens Adolf Hitler. 70 Jahre später findet ihre Enkelin ihre rätselhaften Tagebücher, in der sie von einem "Zweiten Weltkrieg" schreibt, den es aber nie gab.
  • Er ist wieder da von Timur Vermes. Adolf Hitler erwacht am 30. August 2011 in Berlin.
  • Ferner Donner (A Sound of Thunder) von Ray Bradbury. Ein Mann reist mit Hilfe der "Zeit-Safari GmbH" in die Vergangenheit, um Dinosaurier zu jagen, aber dort ergibt sich ein kleines Problem. (Link zur Geschichte, mit Illustrationen (englisch)
  • Die Feuerreiter Seiner Majestät (Temeraire) von Naomi Novik. Die Reihe spielt zur Zeit der Napoleonischen Kriege - nur dass es auch Drachen gibt, die mitkämpfen, wodurch die Reihe um ein Fantasy-Element erweitert wird.
  • For Want of a Nail von Robert Sobel ist einer der prägendsten Alternativgeschichte-Romane. Weil die amerikanischen Rebellen 1777 eine Schlacht verlieren, müssen sie mit den Briten kooperieren - das Gebiet östlich des Mississippi bleibt Kolonie. Gegner der Briten wandern nach Texas aus, machen sich selbständig, und übernehmen langfristig den ganzen Westen des Kontinents. Größte Macht ist aber die Firma Kramer Associates, die ein Sechstel der Weltressourcen beherrscht und sogar über Atomraketen verfügt. Hat ein eigenes Wiki (Englisch).
  • Die Germanicus-Trilogie von Kirk Mitchell. Jesus wurde nie hingerichtet, das Römische Reich besteht auch noch 2000 Jahre später und muss in Amerika gegen die Azteken kämpfen.
  • Geschichte machen (Making History) von Stephen Fry. Ein Wissenschaftler findet eine Möglichkeit, Adolf Hitler aus der Geschichte zu entfernen. Dann landet er in der Welt, die er daduch geschaffen hat.
  • Der Große Süden (Bring the Jubilee) von J. Ward Moore. Die Konföderierten Staaten haben den Amerikanischen Bürgerkrieg gewonnen und Mexiko erobert, auf dem europäischen Kontinent herrscht das deutsch-österreichische Kaiserreich, und auch das spanische Weltreich hat sich wieder erholt. Wohingegen die USA arm und rückständig sind, auch nach den Maßstäben dieser Welt, in der es weder Glühbirnen, Verbrennungsmotoren, oder Flugzeuge gibt. Link (Englisch)
  • Hörnerschall (The Sound of His Horn) von Sarban (d.i. John William Wall). Der britische Offizier Alan Querdilion bricht im Jahr 1943 aus einem deutschen Kriegsgefangenenlager aus, bleibt aber in einer Barriere hängen - als er erwacht, sind mindestens 100 Jahre vergangen. Er findet heraus, dass er auf dem Gut des "Reichsjägermeisters", Graf Hans von Hackelnberg, gelandet ist. Dann erlebt er mit, womit sich der Graf und seine Gäste die Zeit vertreiben: Es werden Jagden auf Frauen veranstaltet, die als Vögel verkleidet sind; anschließend können die Gäste mit ihnen machen, was sie wollen. Auf dem Gut gibt es auch genmanipulierte Frauen, sogenannte "Katzen", die Tiere und auch Menschen bei lebendigem Leib mit Zähnen und Klauen zerreißen.
  • Ich bin kein Buch (No soy un libro) von Jose Maria Merino. Ein paar spanische Teens wollen eine große Zugreise durch Europa machen, landen aber in einer fremden Parallelwelt: Azteken und Araber hatten Kolonien in Europa, fast kein Mensch spricht Spanisch, Amerika heißt Wesland o.ä., der Eiffelturm steht in Wien, und einer ihrer Lehrer ist eine Art Papst.
  • Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten von Christian Kracht. (Russland wird von einem deutlich größeren Tunguska-Ereignis vernichtet; Lenin bleibt in der Schweiz, wo er stattdessen erfolgreich eine Revolution macht [ausgerechnet!].) Die Schweiz erwirbt Kolonien in Ostafrika, um in der Lage zu sein, gegen das faschistische Deutschland und Großbritannien zu kämpfen.
  • Die Klinge von Umao Mo von K. R. Sanders und Jörg Kleudgen. Ein Japaner gerät in eine andere Welt, in der Japan den Weltkrieg nicht verloren hat und keine Atombomben abgeworfen wurden. Und es gibt Hinweise auf Wesen aus dem Cthulhu-Mythos von H. P. Lovecraft...
  • Das Königsprojekt von Carl Amery. Der Vatikan verfügt über die einzige Zeitmaschine der Welt und will sie benutzen, um einen katholischen, bayerischen König auf den Thron von Großbritannien oder zumindest Schottland zu setzen.
  • Der Komet von Hannes Stein. Nachdem in Sarajewo die erste Bombe auf Franz Ferdinand von Österreich-Ungarn geworfen wird, entscheidet er, dass er ja kein Trottel ist und lieber den Besuch abbricht. Damit fällt der Erste Weltkrieg aus. Monarchen regieren überall in Europa, sogar das Osmanische Reich ist nicht zerfallen. Die USA bleiben ein Hinterwäldler-Land voll von Cowboys, Goldgräbern, und Rednecks - Wien ist im Gegensatz dazu das Zentrum der Welt, voller Juden, Psychoanalytiker, und Ironie.
  • Der letzte Wohnsitz Gottes von Jens Bühler: Eine deutsche Atombombe vernichtet Moskau, im Winter 1943. Adolf Hitler stirbt 1944, der Krieg ist vorbei. Ein Kalter Krieg folgt. Aber 1981 muss der SS-Offizier Lenzer ein gefährliches Geheimnis bewahren.
  • Lord Kalvan of Otherwhen von H. Beam Piper: Ein Polizist aus Pennsylvania landet in einer rückständigen Parallelwelt, in der er dank seines Revolvers und Wissens über Schießpulver wie ein Gott angesehen wird.
  • A Man Lies Dreaming von Lavie Tidhar: 1933 ist Deutschland kommunistisch geworden. 1939 muss ein Flüchtling aus Deutschland, der sich "Wolf" nennt, der in London als Privatdetektiv arbeitet, eine verschwundene Jüdin suchen.
  • Mirage von Matt Ruff: Spielt in den "Vereinigten Arabischen Staaten", die den größten Teil des Mittleren Ostens beherrschen, nachdem sie sich Ende des 19. Jahrhunderts erfolgreich vom Osmanischen Reich abspalten konnten, sich aber gegen extremistische christliche Terroristen verteidigen müssen. Es gibt auch ein Israel, das aber in Norddeutschland liegt, und seit dem Sechstagekrieg 1967 auch Süddeutschland besetzt hält.
  • Morbus Kitahara von Christoph Ransmayr. Ähnlich wie im Morgenthau-Plan wird Deutschland zu einem Agrarstaat gemacht. Räuberbanden machen es zu einem gefährlichen Ort.
  • Nacht der braunen Schatten (Swastika Night) von Katharine Burdekin. Nach 700 Jahren Nazi-Herrschaft ist das Christentum unterdrückt, und Frauen sind versklavte, kahlgeschorene Gebärmaschinen. Hitler wird als großer, blonder Gott dargestellt, der persönlich den Krieg gewann.
  • Napoleon und die Eroberung der Welt (Histoire de la Monarchie universelle: Napoléon et la conquête du monde) von Louis Geoffroy aus dem Jahr 1836 ist eines der älteren Beispiele. Die Franzosen nehmen 1811 Russland ein und 1814 Großbritannien.
  • Pastwatch: The Redemption of Christopher Columbus von Orson Scott Card. Die Organisation Pastwatch, die Informationen durch die Zeit zurückschicken kann, bringt Kolumbus dazu, seine Idee von einem erneuten Kreuzzug aufzugeben und stattdessen einen Weg über den Atlantik nach "Indien" zu suchen. Dies wird damit gerechtfertigt, dass in einer alternativen ZL, in der dies nicht geschieht, noch viel mehr Blutvergießen stattfindet als in UZL.
  • Plan D von Simon Urban. Die DDR überlebt bis in die Gegenwart, 2011. Krenz ist immer noch Ministerpräsident, aber die Umweltverschmutzung in der DDR ist schlimmer als je, ebenso die Lage ihrer Wirtschaft. Ein ostdeutscher Polizist und sein westlicher Kollege müssen einen komplizierten Fall lösen, bei dem es um Politik geht.
  • Planet der Frauen (The Female Man) von Joanna Russ. Erzählt eine Geschichte, die parallel in vier Welten spielt: eine in UZL der Gegenwart; eine, in der es nie einen Zweiten Weltkrieg gab; und zwei der Zukunft - eine, in der sich Männer und Frauen in zwei getrennte Gesellschaften gespalten haben, die miteinander im Krieg stehen; und eine noch spätere, in der die Frauen gewonnen haben und es gar keine Männer mehr gibt.
  • Romanitas von Sophia McDougall. In dieser Trilogie aus den Büchern Romanitas, Rome Burning und Savage City existiert das Römische Reich auch in der Gegenwart noch - anscheinend wurde Kaiser Pertinax nie ermordet. Das Reich beherrscht ganz Europa, Südamerika, den Mittleren Osten, muss sich Nordamerika aber mit den Nipponesen teilen, und die Chinesen in Zentralasien gibt es auch noch. Hauptcharakter ist der sechzehnjährige Thronerbe Marcus Novius Faustus Leo.
  • Sidewise in Time von Murray Leinster. Diese Kurzgeschichte erforscht eine Realität von parallel existierenden Zeitlinien, die im UZL-Jahr 1935 urplötzlich durcheinandergewürfelt wurden.
  • SS-GB von Len Deighton. Nazi-Deutschland hat Großbritannien erobert und Churchill hingerichtet. Douglas Archer von Scotland Yard muss einen Mord untersuchen, und der Fall wird plötzlich politisch.
  • Der stählerne Traum (The Iron Dream) von Norman Spinrad. Gibt vor, in Wirklichkeit der Roman "Der Herr des Hakenkreuzes" von einem gewissen Adolf Hitler zu sein, der nach dem Ersten Weltkrieg in die USA auswanderte, um dort Science Fiction und Fantasy zu schreiben. Dementsprechend geht es um einen heldischen Mann, der in seinem Land die Macht übernimmt, um (natürlich) böse Mutanten ein für allemal auszurotten.
  • Die Stimmen der Nacht von Thomas Ziegler. Die USA setzt früher Atomwaffen ein, d.h. auf Berlin, während der Krieg noch tobt. Der Morgenthau-Plan wird implementiert, 20 Millionen Deutsche emigrieren nach Südamerika... wo sie am Ende den ganzen Kontinent übernehmen.
  • Der Sturm der Azteken (The Aztec Century) von Christopher Evans. Das Azteken-Reich ist eine Weltmacht geworden, die am Anfang des Buchs England erobert und mit der Ausbreitung längst nicht am Ende ist. Prinzessin Catherine, die Erzählerin, versucht Widerstand zu leisten.
  • Times Without Number von John Brunner. Verschiedentlich übersetzt als Sturz in die Wirklichkeit und Zeiten ohne Zahl. 1588 haben die Spanier Großbritannien erobert, und können während der Hugenottenkriege auch Frankreich übernehmen. Später marschieren allerdings Araber in Südspanien ein. Viele Spanier fliehen nach England, bilden die neue Oberschicht. London heißt jetzt Londres. 1892 wird die Zeitreise erfunden, die aber unter strikter Kontrolle der katholischen Kirche steht. 1988 muss Don Miguel Navarro, Mitglied der Gesellschaft der Zeit, einen mysteriösen Fall aufklären.
  • Der Unternehmer Buonaparte von Theodor Herzl. Ein gewisser Napoleon nimmt seinen Abschied als General und eröffnet stattdessen Warenhäuser. Die Republik überlebt ohne ihn nicht lange. (Link)
  • Vaterland (Fatherland) von Robert Harris. Nazi-Deutschland unter Adolf Hitler beherrscht auch 1963 noch ganz Europa. Bislang ist der Kalte Krieg mit den USA geradezu eisig, aber US-Präsident Kennedy könnte das ändern. In dieser Welt muss der Kriminalpolizist Xaver März den Mord an einem hohen NS-Funktionär aufklären.
  • Die Vereinigung jiddischer Polizisten (The Yiddish Policemen's Union) von Michael Chabon. Nach dem Zweiten Weltkrieg siedelten sich die Juden nicht im Heiligen Land an, sondern in Alaska. Allerdings wurde ihnen das Land nur temporär zur Verfügung gestellt.
  • Verschwörung gegen Amerika (The Plot Against America) von Philip Roth. Charles Lindbergh wird 1941 US-Präsident, die USA treten nicht in den Krieg ein.
  • Vorgriff auf die Vergangenheit (Lest Darkness Fall) von L. Sprague de Camp. Ein Archäologe aus den USA von 1938 wird ins Italien von 535 n.Chr. versetzt. Wie bei Mark Twain versucht er, die Welt zu modernisieren.
  • Wenn Adolf Hitler den Krieg nicht gewonnen hätte: Historische Novellen und wahre Begebenheiten. Projekt 3/2 von Helmut Heißenbüttel. Eine Sammlung mehrerer Kurzgeschichten, von denen allerdings nur die erste zur Alternativgeschichte zählt. Anscheinend hat sich Hitler mit den Russen verständigt, und starb 1964.
  • Wenn das der Führer wüßte von Otto Basil. Die Nazis haben nicht nur den Weltkrieg gewonnen, sondern sogar ganz Amerika erobert, können ihrem Wahnsinn freie Bahn lassen, nur das japanische Kaiserreich bleibt als mögliche Konkurrenz. Dann stirbt in den 1960ern Adolf Hitler...
  • Ein Yankee am Hofe des König Artus (A Connecticut Yankee in King Arthur's Court) von Mark Twain. Ein US-Amerikaner des späten 19. Jahrhunderts landet in der Vergangenheit, die er so schnell wie möglich modernisieren will, hat es aber mit Merlin zu tun. Link (Englisch)
  • The Years of Rice and Salt von Kim Stanley Robinson. Der Schwarze Tod hat 99% der Europäer getötet, die zwei Weltmächte sind der Islam und das chinesische Kaiserreich.

Comics

  • Blake and Mortimer, "Kampf um die Welt": Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg startet das "Gelbe Reich" von Tibet einen Blitzkrieg und erobert die ganze Welt. Aber Widerstand regt sich, und unsere Helden sind mittendrin.
  • Captain Confederacy untersucht, was aus Captain America geworden wäre, wenn er ein Bürger der CSA gewesen wäre.
    • Captain Airstrip-One geht einen Schritt weiter und fragt, was geschehen würde, wenn er im England aus 1984 von George Orwell unter Big Brother gelebt hätte.
  • Marvel 1602 von Neil Gaiman. In einer alternativen Realität existieren Magie und Superhelden.
    • Marvel 1602: Die neue Welt von Greg Pak. Die Fortsetzung.
    • Marvel 1602: Fantastick Four, erschienen 2006. Bisher nicht ins Deutsche übersetzt.
    • Spider-Man: 1602, erschienen 2010. Bisher nicht ins Deutsche übersetzt.
  • The Probability Broach ist die Webcomic-Version des gleichnamigen Romans von L. Neil Smith. Link (englisch)
  • Roswell, Texas, ebenfalls von L. Neil Smith, erzählt eine verrückte Geschichte: Als die USA immer unterdrückerischer wurden, machte sich Texas selbständig, wurde ein libertärer Staat, und dehnte sich aus - deswegen liegt Roswell nicht mehr in New Mexico. Kalifornien wurde ebenfalls selbständig - unter Walt Disney und seinem Stabschef John Wayne! Der Zweite Weltkrieg dauert in der Gegenwart (1947) immer noch an, wobei Amerika nicht beteiligt ist. Adolf Hitler ist Maler geblieben und nach Mexiko ausgewandert, wo er Frida Kahlo geheiratet hat. Trotzdem gibt es nicht nur ein Drittes Reich, sondern - Höhepunkt der Absurdität - ein "3,5-tes" in Großbritannien. In dem die Nazis rosa Uniformen tragen. Und dann stürzt ein UFO in Roswell ab... Link (englisch)
  • xkcd, der Webcomic von Randall Munroe, hat mehrfach Strips zum Thema Alternativgeschichte gebracht.

Fernsehserien

  • 30 Rock hat seine Alternativgeschichte-Elemente gut versteckt, aber sie sind da: Die Habsburgs regieren immer noch Österreich und Teile Deutschlands, Transsylvanien ist ein eigener Staat...
  • For all Time spielt in einer ZL, in der die Sowjetunion im Juni 1969 den ersten Menschen (Alexei Leonow) auf den Mond gebracht hat. Damit geht das Rennen im Weltall weiter: Die USA wollen die Sowjets übertreffen, indem sie eine ganze Mondkolonie (namens Jamestown) anlegen. Das tun die Sowjets aber auch, somit eskaliert das Rennen. Jede der drei Staffeln spielt in einem anderen Jahrzehnt. Hat zwei Wikis: Englisch, Deutsch.
  • Fringe – Grenzfälle des FBI hat Elemente aus der Alternativgeschichte, die aber nur angedeutet werden: Manche Grenzen der US-Staaten verlaufen anders; der Anschlag vom 11. September zerstörte das Weiße Haus, nicht das World Trade Center; es gab wohl keine Watergate-Affäre, weil Nixons Porträt auf Dollarmünzen ist; dafür ist Martin Luther King auf den 20$-Scheinen. Ach ja, und durch eine Naturkatastrophe ist die Hälfte von Kalifornien weggebrochen.
  • Die Simpsons, Staffel 6, "Treehouse of Horror"-Folge "Furcht und Grauen ohne Ende", Abschnitt "Zeit und Strafe" ("Time and Punishment"): Beim Reparieren eines Toasters wird Homer durch die Zeit zurückgeschickt. Dabei verändert er die Vergangenheit und damit auch seine Gegenwart. Diese Geschichte ist deutlich von "Ferner Donner" (siehe oben) inspiriert. Link zur Simpsonspedia
  • The West Wing – Im Zentrum der Macht scheint sich auf den ersten Blick im rein fiktive Politiker zu drehen, aber die Fans haben sich schon gefragt, was in der Vergangenheit passiert sein muss, damit die US-Präsidentschaftswahlen um zwei Jahre versetzt stattfinden.

Filme

  • Arlo & Spot (The Good Dinosaur): Die Dinosaurier leben weiter, weil der Meteor nie auf der Erde einschlug. 65 Millionen Jahre später haben sie Intelligenz entwickelt. Neben ihnen hat sich die Spezies der Menschen entwickelt.
  • Butterfly Effect (The Butterfly Effect): Der Protagonist Evan entwickelt mithilfe seiner alten Tagebücher die Fähigkeit, in seine Vergangenheit zu reisen, die er schließlich zu manipulieren beginnt, um seine Freundin Kayleigh zu retten, was unerwartete, verheerende Gegenwartsauswirkungen zeigt. Alternativgeschichte, die statt der ganzen Welt nur das Leben einiger Personen als Schwerpunkt hat.
  • C.S.A.: The Confederate States of America: Eine Pseudo-Dokumentation, wie die Konföderierten Staaten von Amerika den Bürgerkrieg gewonnen haben. Nicht nur das, sie übernahmen die ganzen USA; freie Schwarze und Gegner der Sklaverei mussten nach Kanada fliehen. In Folge eroberten die CSA ganz Mittel- und Südamerika, selbst in der Gegenwart gibt es noch Sklaverei - in einer beliebten Reality-TV-Serie werden flüchtige Sklaven gejagt. Im Zweiten Weltkrieg kooperierten die CSA mit Nazi-Deutschland, kämpften aber gegen Japan. Nach dem Golfkrieg wurde Kuwait ein CSA-Territorium, und manche Konföderierte fordern, den ganzen Mittleren Osten zu erobern und zum Christentum zu bekehren. McKinley, John F. Kennedy und Nixon wurden Präsidenten der CSA.
  • (SPOILER!) Inglourious Basterds: Der SS-Oberst Hans Landa entdeckt im besetzten Frankreich einen versteckten Juden, dessen Tochter Shoshanna aber fliehen kann und in Paris in Kino betreibt. Die hinter den Linien kämpfenden "Inglourious Basterds" wollen mit der deutschen Schauspielerin Bridget von Hammersmark dafür sorgen, dass Adolf Hitler und andere hohe Nazis sich dort einen Propagandafilm anschauen, um dann das Kino in die Luft zu sprengen.
  • Iron Sky: 2018: Eine Frau ist US-Präsidentin, und die USA schicken wieder Menschen zum Mond. Dort decken sie unfreiwillig ein Geheimnis auf: 1945 sind einige Nazis auf den Mond geflohen und haben dort eine große Basis erbaut. "Mondführer" ist Wolfgang Kortzfleisch. Nur ihre Computertechnologie hinkt hinterher - aber die Astronauten hatten Smartphones dabei...
    • Iron Sky - The Coming Race: Die noch verrücktere Fortsetzung.
  • Lola Rennt: Lola muss ihrem kriminellen Freund Manni helfen, in 20 Minuten 100.000 DM aufzutreiben. Diese Geschichte wird dreimal erzählt, jedesmal beginnt sie mit einer kleinen Abweichung, die aber große Konsequenzen hat. Wie es der Schmetterlingseffekt vorhersagt.
  • (SPOILER!) Once Upon a Time in Hollywood: Die bösen Hippies um Charles Manson wollen die Schauspielerin Sharon Tate umbringen, geraten aber aus Versehen an den Schauspieler Rick Dalton und seinen Stuntman Booth, die sich zur Wehr setzen können.
  • Das Philadelphia-Experiment II: Bei einem wissenschaftlichen Experiment wird ein Tarnkappenjäger mit Atomwaffen an Bord zurück ins Jahr 1943 geschleudert. Die Nazis bekommen ihn in die Hände, werfen eine Atombombe auf Washington, und gewinnen so den Zweiten Weltkrieg.
  • Sie liebt ihn – sie liebt ihn nicht: Die Londoner PR-Frau Helen wird gefeuert und will mit der U-Bahn nach Hause fahren. Nun teilt sich der Film in zwei parallel laufende und stetig gegeneinandergeschnittene Handlungsalternativen auf. In der ersten Handlungsversion verpasst Helen die U-Bahn, in der zweiten erreicht sie rechtzeitig den Zug. Ihre beiden ZLs entwickeln sich schnell auseinander.
  • Six-String Samurai von Regisseur Lance Mungia. 1957 greift die Sowjetunion die USA mit Atomwaffen an, die Endzeit bricht an. In Las Vegas regiert "King Elvis", der sich gegen die Rote Armee verteidigen muss, die sein Land belagert. Als der King stirbt, macht sich der Gitarrist "Buddy" auf den Weg, um seine Nachfolge anzutreten.
  • Zurück in die Zukunft 2 demonstriert das Prinzip von AZLs: Weil Biff Tannen von seinem zeitreisenden älteren Alter Ego ein Buch aus der Zukunft bekommt, kann er alle Sportwetten gewinnen und wird so reich wie Trump. Nixon wird viermal wiedergewählt, Hill Valley wird zu einem Slum.

Internet-Projekte

  • Ill Bethisad ist eine Team-ZL, die sich auf linguistische Aspekte konzentriert, speziell auf konstruierte Sprachen. Kern der ZL ist, dass sich das Römische Reich auch auf die keltischen und einige slawische Gebiete ausgedehnt hat, und dort neue, vom Lateinischen abgeleitete Sprachen entstanden. Hat ein eigenes Wiki.

Rollenspiele

  • Deadlands mischt Alternativgeschichte mit Magie: Die Indianer bringen diese durch ein Ritual zurück auf die Welt. Die Konföderierten Staaten von Amerika bleiben selbstständig. 1868 erschüttert ein Erdbeben Kalifornien und verwandelt es in ein Labyrinth aus Land und Meer, in dem eine wertvolle neue Ressource gefunden wird: "Ghost rocks".
  • Reich Star spielt im 23. Jahrhundert, lange nachdem die Achsenmächte den Weltkrieg gewonnen haben. In der Folgezeit dehnten Nazi-Deutschland und Japan ihre Imperien bis zu den Sternen aus.

Videospiele

  • BioShock basiert auf der Prämisse, dass der Milliardär Andrew Ryan zwischen 1946 und 1951 auf dem Grund des Atlantiks seine Stadt Rapture erbaut, in der jeder machen kann, was er will.
  • Kaiserreich: Legacy of the Weltkrieg ist ein beliebter Mod für Hearts of Iron, in dem sich der Erste Weltkrieg für die Mittelmächte besser entwickelte: Frankreich kapitulierte 1919, auf der See kam es zum Patt mit den Briten, bis 1921 ein "ehrenvoller" Friede geschlossen wurde.
  • Wolfenstein: The New Order aus der beliebten "Nazis abschlachten" Castle Wolfenstein-Reihe. Spielt 1960 in einer Welt, in der die Achsenmächte den Weltkrieg gewonnen haben. Hatte zwei Fortsetzungen, Wolfenstein: The Old Blood und Wolfenstein II: The New Colossus.
Advertisement