FANDOM


ButtonAntike
Atlantis.octet-stream2
Dieser Artikel ist eine Zeitleiste der Geschichte von Atlantis bis in unsere Gegenwart. Hier finden sich Kurzinformationen und Links zu den Artikeln dieser Zeitlinie. Atlantis ist nicht untergegangen und bestand bis heute in verschiedenen Staatsformen und beeinflusste viele geschichtliche Ereignisse.

Eine Dokumentation zum Thema gibt es hier.

Die Zeitlinie Atlantis Rettung:

Vorzeit:

150 Millionen Jahre v. Chr

Durch tektonische Verschiebung der Kontinentalplatten und das endgültige auseinanderdriften Pangeas entstanden im Atlantik mehrere kleine Inseln. Diese proto-atlantischen Inseln waren dass, was wir heute als Atlantis kennen. Jedoch versanken einige davon wieder im Meer lange vor der Besiedelung durch den Menschen. Die atlantische Inselgruppe liegt auf Höhe Frankreichs und Guayanas. Diese, anfangs auch von isolierte und unbeeinflusste Landschaft, beherbergte Tiere, die anderswo ausgestorben sind.

20.000 v. Chr

Die Besiedlung der atlantischen Inseln erfolgte wahrscheinlich in dieser Zeit. Primitive Vormenschen sollen laut Archäologen die Inseln mit Booten und Flößen erreicht haben. Diese Menschen hatten eine Jäger- und Sammlerkultur, doch es sind bereits frühe Spuren von Fischfang festzustellen. Die Proto-Atlanter sind eine höchst umstrittene Kultur, in Atlantis rühmte man sich lange die "Erste" Kultur zu sein. 

Altertum:

~ 3600 v. Chr

Die erste atlantische Kultur entsteht, diese entwickelt eine Sprache, Schrift und ein Alphabet. Frühe Lehmhütten und die Benutzung von Kupfer sind dokumentiert. Damit sind die Frühatlantier die erste Kultur die Kupfer herstellen konnte.

2900 v. Chr

Die Frühatlanter besitzen eine Hauptstadt mit Befestigungsmauern und Türmen. Der Name der frühatlantischen Hauptstadt ist unbekannt. Archäologen bezeichnen die Stadt als "Atlantis 1" Die Bewohner dieser Stadt waren großteils Fischer. Es wurden auch Reste von Booten und üppige Grabbeigaben gefunden.

2700 v. Chr

Atlantis 2 entsteht, Archäologen zufolge wurde Atlantis 1 von einer Flut überschwemmt und musste aufgegeben werden. Tontafeln geben den Namen dieser Siedlung als Atlplat an. Das besondere an dieser Siedlung ist der Sonnenhügel. Dort wurden auch Steintafeln gefunden auf denen die Sonnenbahn mathematisch beschrieben wurde. Es gibt Funde die einen Sonnenkult in Atlplat beweisen, dieser existierte lange vor der heutigen Atlantischen Kirche.

2600 v. Chr

Frühatlanter kommen nach Mittelamerika und gründen dort eine kleine Siedlung. Diese Siedlung wird von den Maya kurze Zeit später zerstört, wobei alle Bewohner getötet werden.

2550 v. Chr

Die Frühatlanter kommen nach Ägypten, dort bauen sie friedlichen Handel mit den Pharaonen des Alten Reichs auf. Archäologen finden Schriften die auf die Präsenz eines frühatlantischen Baumeisters in Ägypten schließen lassen. Dieser soll mitgeholfen haben die Pyramiden zu bauen. Die Atlanter bringen den Ägyptern die Kunde das die Sonne Quell des Lebens sei.

2300 v. Chr

Ende des Handels mit den Pharaonen, es wird vermutet das es zu einem Streit mit dem Pharao kam der die Kunst der atlantischen Waffenschmiede lernen wollte. Beweise für den frühatlantischen Pazifismus dieser Zeit.

2200 v. Chr

Mindestens ein Missionar des frühatlantischen Sonnenkults landet in Mittelamerika und verkündet von der Sonnenreligion der Frühatlanter.

2000 v. Chr

Atlantis 3; Die neue Hauptstadt ist prächtiger als ihre Vorgängerin und hat drei Stadtgottheiten; Die Gottheit Meer, die Gottheit Licht/Sonne und die Göttin des Himmels. Zwischen diesen symbolischen Gottheiten besteht ein filigranes Gleichgewicht.

1900 v. Chr

Erste atlantische Entdecker segeln nach Skandinavien, dieses Gebiet erhält den Namen "Himmelland" Die dort lebenden Barbaren nehmen den Gott des Himmels an. Es gibt Funde die eine 20 Jährige Präsenz im heutigen Schweden beweisen. Aus der frühatlantischen Himmelsgottheit entwickelte sich in einem Jahrtausendelangen Prozess der Gott Odin.

~ 1800 v. Chr

Die Hochkulturen des Mittelmeerraumes sind mit dem Volk von Atlantis vertraut. Die Frühatlanter werden in Knossos als Atalant Tiru (Inselvolk) bezeichnet. In Ägypten werden die Frühatlanter als die Seevölker bezeichnet. (Völker wegen ihrer großen Zahl) Es entstehen erste Legenden wonach die Hauptstadt aus Gold sei und ihr Reichtum unendlich.

~ 1700 v. Chr

Wieder kommt es zu Kulturaustausch mit Mittelamerika, die Fremden aus dem Westen werden als Goldmänner bezeichnet. In Mittelamerika werden Legenden von goldenen Städten erzählt.

1445 v. Chr

Der Tüftler und Philosoph Elo baut nahe der atlantischen Stadt Nimil eine Flugmaschiene. Dabei handelte es sich wahrscheinlich um einen primitiven Heißluftballon. Er will die Priester Lügen strafen und den Himmel erkunden. Als sein Fluggerät abstürzt wird dies als Beweis genommen das die Himmelsgottheit erzürnt ist.

1340 v. Chr

Viele Frühatlanter geben ihren Glauben an Meer, Himmel und Sonne auf. Einige Gläubige des alten Sonnenkults gehen nach Ägypten wo sie Pharao Echnaton in seiner Echnaton Staatsreligion folgen.

1220 v. Chr

Auf der Suche nach einer angeblichen "Inselstadt", die in einem bewaldeten Land liegen und komplett aus Edelsteinen gebaut sein soll, reisen die Frühatlanter gen Westen. Hier treffen sie zwar nicht auf eine Hochkultur, jedoch lernen sie den Rohstoff Zucker kennen.

1200 v. Chr

Das gut gerüstete atlantische Heer beginnt Teile Europas zu erobern. Große Teile des Mittelmeerraums fallen an die Atlanter, sie sind im Begriff, auch Ägypten zu unterwerfen.

1150 v. Chr

Die atlantischen Streitkräfte beginnen damit, auch Städte in Ägypten anzugreifen. Der Angriff auf die Stadt Enkomi auf Zypern führte schließlich zu einem Krieg mit Ägypten, den die Atlanter trotz ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit verlieren.

1147 v. Chr

Es ereignet sich ein starkes Erdbeben vor der Südküste von Atlantis, dass einen gewaltigen Tsunami auslöst und verwüstet dadurch große Teile der Südatlantischen Küste. Den Menschen in der Stadt Nimil befiehlt der dortige Hohepriester in die Berge zu flüchten, nachdem das Wasser sich von der Küste zurückzieht, da er dies zurecht als schlechtes Omen wertet. Nach dem Tsunami bleiben einige Teile von Atlantis im Meer versunken

1120 v. Chr

Atlantis 4; Die neue Hauptstadt wird fertiggestellt, sie ist noch prächtiger als ihre Vorgängerin und besser gegen Tsunamis geschützt.

~1120 v. Chr

Die Atlanter beginnen wieder an den Meeresgott zu glauben, der Tsunami wird als Strafe der Götter interpretiert

~230 v. Chr.

Das große Atlantische Reich zerbricht aufgrund mehrerer Faktoren, Hauptgrund war aber der Aufstand der Prondirer im Westen von Atlantis, dem sich auch die Fürsten im Norden anschlossen. Das war der Anfang vom Ende der alten Atlanter.

Mittelalter:

hier Mittelalter ca ab 500 n. Chr bis 1500
812 n. Chr

Die Wikinger fallen an der Nordküste von Atlantis ein und plündern die dortigen Dörfer. Das Gebiet bleibt die nächsten 300 Jahre besetzt.

835 n. Chr

Die ersten Siedlungen der Wikinger auf dem Atlantischen Kontinent, Karlsfell, Kalfa und Olafsborg entwickeln sich zu Städten.

858 n. Chr

Die Hauptstadt Atlantis wird bei einem weiteren Angriff der Wikinger vollständig zerstört, die Wikinger können jedoch knapp wieder in den Norden zurückgedrängt werden.

858 n. Chr

Die vierzig Vorläuferkirchen vereinigen sich zur Atlantischen Kirche in ihrer heutigen Form.

876 n. Chr

Atlantis 5; Atlantis wird in heutiger Form errichtet, die Stadt besitzt bereits die heutige Lage und Aufteilung.

1239

Die erste Einheitliche Flagge des Ostatlantischen Königreiches wird eingeführt, ein weißer Dreizack auf Schwarzem Grund

1315

Der Zweite Atlantische Bürgerkrieg bricht nach einem Streit um den Titel des Hochkönigs aus.

Neuzeit:

hier Neuzeit 1500 bis Heute
1941

Atlantis erklärt dem Deutschen Reich nach der gewaltsamen Besetzung der Atlas-Inseln den Krieg.

1942

Atlantis erobert die Atlas-Inseln zurück und fügt dabei dem Deutschen Reich eine schwere Niederlage zu.

1945

Atlantische Truppen verhaften Adolf Hitler in der Wolfsschanze, kurz bevor er Selbstmord begehen kann. Wenig später endet der zweite Weltkrieg.

1947

Adolf Hitler wird in Atlantis zum lebensanger Haft verurteilt.

1948

Die Atlantische Republik Deutschland (ARD) geht aus den atlantischen Besatzungszonen in Deutschland hervor.

1950

Die Kommunistische Befreiungsarmee versucht die Regierung zu stürzen und löst damit den Dritten Atlantischen Bürgerkrieg aus.

1953

Der Dritten Atlantische Bürgerkrieg endet, die Ostlande und das Riffgebirge bleiben besetzt.

1959

Der erste Mensch, der Atlanter Ẍilef Yca landet auf dem Mond.

1980

Die Olympischen Sommerspiele 1980 finden in Atlantis statt, nachdem sich Atlantis gegen Moskau und Los Angeles durchsetzt.

1998

Die Sozialistische Republik Ostatlantis wird von atlantischen Truppen besetzt und mit der dem Rest von Atlantis wiedervereint.

2017

Ein Terroranschlag mit Todesfolge auf einen atlantischen Priester führt zum atlantischen Militäreinsatz in Syrien.





Kommt


ButtonUZ
Zeitlinien der Vorgeschichte

Atlantis Rettung | Terra Reptilia | Und sie steht doch still! | Dino D-Day | Das erste Interdimensionale Reich | Die Okkupation | Megalodon existiert!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.