FANDOM


​Britannia Rule the World

Britannien ist geboren um zu Herrschen, nicht um zu Dienen. Das ist die Lebenseinstellung viele Briten am Anfang des 20. Jahrhunderts. Wozu benötigt man Bündnisse mit untergeordneten Mächten wie Frankreich? Und sind es nicht die Länder wie das Russische Zarenreich und die Vereinigten Staaten, die die Rolle Großbritanniens in der Welt in Frage stellen?

Nach dem Burenkrieg, dem Helgoland-Sansibar-Abkommen und der Venezuela-Frage waren die Beziehung zu den Deutschen mal angespannt, mal besser gewesen, dennoch machte vielen das Hochseeflotten-programm der Deutschen den Engländern Sorge.

Andererseits war das rasante Wirtschaftswachstum der USA ein Dorn im Auge der Eliten. Nach dem Krieg mit Spanien war die USA für viele einfach eine Konkurrenz. Sie mischten sich in Kanada ein und bauten den neuen Panamakanal. Aber auch kleine Mächte wie Italien, das sich mit Libyen und Eritrea sehr aggressiv verhielt aber auch der schwankende Gigant am Bosperus waren lästig. 

Kündigen der Bündnisse mit Japan und Frankreich um neutral sein zu können? Ja -Nein Folge wäre das im Doggerbank-Zwischenfall Japan keine Unterstützung der Briten hätte und Russland einen langen Krieg mit Japan riskieren könnte.