FANDOM


Österreichs Hymne Melodie Haydn

Österreichs Hymne Melodie Haydn

Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Zaus is am schönsten! Adolf Hitler hat Österreich niemals verlassen und beginnt daher im Nachkriegsösterreich von 1919 seine Laufbahn.

Österreichs Nationalhymne 1929 - 1955

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Nationalhymne des Bundesstaats Österreich. Die österreichische Nationalhymne oder  Kernstock-Hymne war von 1929 (Erste Republik) bis 1955 in Verwendung.  Sie wurde zu Haydn-Melodie gesungen und sollte ein Patriotisches Lied sein. 1937 wurde der Text etwas angepasst. Hier die angepasste Version:

Die 4 Strophen der Nationalhymne
  1. Sei gesegnet ohne Ende,

Heimaterde wunderhold!
Freundlich schmücken dein Gelände
Tannengrün und Ährengold.
Deutsche Arbeit, ernst und ehrlich,
Cisleithanisch Liebe, zart und weich –
Vaterland, wie bist du herrlich,
Gott mit dir, mein Österreich!

2. Keine Schwäche, nur noch Mächtig,
Off’ne Bahn für unser Kraft!
Viele Pflichten, Viele Gebote,
Frei und wehrhaft!
Starken Mutes, festen Blickes,
Trotzend jedem Schicksalsstreich
Steig empor den Pfad des Glückes,
Gott mit dir, mein Österreich!

3. Osterland bist du geheißen,

Und von Osten kommt das Licht.
Nacht und Finsternis zerreißen,
Wenn es durch die Wolken bricht.
Seht verklärten Angesichtes
Den ersehnten Tag vor euch!
Land der Freiheit, Land des Lichtes,
Gott mit dir, Österreich!

4. Lasst, durch keinen Zwist geschieden,
Uns nach einem Ziele schau’n,
Lasst in Eintracht und in Frieden
Uns am Heil der Zukunft bau’n!
Unsres Volkes starke Jugend
Werde ihren Ahnen gleich,
Sei gesegnet, Heimaterde,
Gott mit dir, mein Österreich!
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.