FANDOM


Das Russische Kaiserreich (Russland) ist eine der Fünf Nationen deren Alternativgeschichte man als Leser interaktiv steuern und mitgestallten kann. Dieser Artikel beschäftigt sich mit Russlands Geschichte bis zu Jahrhundertwende und ist Teil der Zeitlinie Weltkrieg der 100 Möglichkeiten.

Zusammenfassung Geschichte:

Zu beginn des Jahrhunderts war das Russische Kaiserreich das größte Flächenland der Welt. In ihm lebten mehr als 100 Milionen Menschen. Die meisten waren Bauern. Zwar war die Leibeigenschaft im Jahre 1861 abgeschaft. Dennoch waren die meisten Bauern immer noch abhängig von Adligen Großgrundbesitzern.

Neben den Problemen der Bauern kamen es auch immer wieder zu Hungersnöten im Land. Die Industialisierung sorgte in den Städten für eine immer größere Zahl an Arbeitern und Fabrikbesitzern. Dies führte zu sozialen Spannungen. Im Jahre 1898 war die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands gegründet wurden. Zudem gab vorallem in Moskau und Sankt Petersburg eine große Zahl an Anarchisten, Kommunisten und Intellektuellen. Diese wurden von der Regierung verfolgt.

Das Russische Kaiserreich war ein Autokratisches System in diesem hatte nur der Kaiser die Macht. Dies war seit dem plötzlichen Tod seines Vater Alexander III. Nikolaus II. Wie schon sein Vater regierte strang autoritär. Er lehnte alle Reformen ab. Sein Großvater Alexander II. war 1881 ermordet wurden. Alexander II war ein Reformer doch schon unter seinem Sohn wurden die Refomren nicht weiter verfolgt. Der Mangel an Reformen führte dazu das die Bevölkerung immer mehr ihr Vertrauen in die Regierung verlor

Außenpolitisch war das Russische Kaiserreich seit 1892 mit Frankreich verbündet. In den 1870er musste das Russische Kaiserreich mehrere Niederlagen gegen die europäischen Mächte ertragen. Zudem hatte das Russische Kaiserreich durch die Schwächung des Osmanischen Reiches im Laufe der Jahre immer mehr an EInfluss auf dem Balkan gewonnen.

Der Bau der Transibirischen Eisenbahn hatte 1891 begonnen und war im Jahre 1901 abgeschlossen. Dies machte eine weitere Besiedlung Sibiriens möglich, sowie eine Expansion in Ostasien. Denn durch die Beteiligung des Baus der Transmandschurische Eisenbahn im Jahre 1896 stieg der russische Einfluss in der Mandschurei und dies führte zu Konfliktem mit dem Kaiserreich Japan

Der Russisch-Japanische Krieg beginnt 1904:

800px-Порт Артур. Углубленный западный бассейн

Port Arthur an der Nordostküste Chinas

Wegen der langjährigen Rivalität zwischen dem Kaiserreich Russland und dem Kaiserreich Japan kam es um die Jahrhundertwende regelmäßig zu Säbelrasseln zwischen diesen Mächten. Japan das auf dem Weg zu Großmacht war wollte Kolonialgebiete und das meist auf Kosten anderer Nationen. Standen Russland während der Boxeraufstände in China noch auf derselben Seite so änderte sich dies bis 1904. Der von den Russen beanspruchte chinesische Hafen Port Arthur wurde Opfer eines Angriffes. Die Japaner griffen den Hafen Port Arthur in in der Nacht vom 8. auf den 9. Februar 1904 an. Dervon den Russen bereits erwartete Startschuß für einen Krieg mit den Japanern war somit gefallen. Die Reaktion der russischen Hafenwacht viel unorganisiert aus so wurde den Matrosen verboten zurückzufeuern. Die sich nähernden japanischen Torpedoboote wurden bemerkt aber es konnte wegen der Unfähigkeit der russischen Kommandohirarchie nichts getan werden. Danach gelang es dann aber die japanischen Wellen abzuwehren, dies war nun ein Krieg...
Wie gehts weiter? Klicke hierzu auf das linke oder rechte Bild.

Der Krieg darf nicht eskalieren!

Auf in den Kampf keine Gnade!
VermittlungJapanRussland
JapanRussWar
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.