FANDOM


Die Neue Niederlande überlebt!

Grund der Abweichung:

Es kommt nie zu Abtretung Neu Niederlands an die Briten

Zeitpunkt der Abweichung: 1674

Kurzinformation über Zeitlinie:

Die Kolonie Neu Niederland war Teil des holländischen Kolonialreiches im Norden der heutigen  Vereinigten Staaten an der Atlantikküste mit Hauptstadt; New Amsterdam. Die Kolonie war mehr als alles andere ein Handelshafen, bis sie im Vertrag von Westminster, an England gind. Was wäre passiert, wenn die Kolonie nie an England übergeben worden wäre?

Verschiedene Westminster

Im Vertrag von Westminster zahlten die Vereinigten Provinzen 4 Millionen Gulden nach England statt die Kolonie von New Holland zu übergeben. Dafür gaben sie viel von niederländisch Guyana ab, einen kleinen Teil der Küste von Suriname behielten sie. Die neuen Niederlande behielten auch ein Stück Territorium im Süden.

Neue Niederlande nach

Die Kolonie florierte dank der Landwirtschaft und des Pelzhandels. New Orange wurde eine der größten und schönsten Städte Amerikas werden, die ein ideales Handelszentrum war. Die Zunahme der Wirtschaft und die Befestigung der Stadt förderte die Einwanderung auch in ihrer Umgebung, was einen großen Bevölkerungszuwachs bewirkte. 1675 lebten lediglich 5.500 Kolonisten in der ganzen Kolonie. Bis in das Jahr 1693 gab einen großen Anstieg an Bevölkerung um 45.900 Personen. Der florierende Binnenmarkt der Kolonie selbst wurde als fast autonomes Königreich der Niederlande regiert.


1024px-Ensign of New England (St George's Cross).svg
Zeitlinien amerikanische Kolonialzeit und frühe USA
USGadsdeFL

Bostons Lady Liberty | The Texas Way | Britisch-Louisiana | Invasion des Français | Aus vielen Eins regiert von Einem | Die Ermordung des George Washington | Die Neue Niederlande überlebt!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.