FANDOM


​Erst einmal Glück gehabt

Nach der Vermittlung der USA zwischen dem Russischen Zarenreich und Japan, war Frieden eingetreten. Wie der UZL entsprechend war der Krieg im Osten damit beendet und Japan hatte als erste nicht europäische Macht das Russische Zarenreich bezwungen.

Ein Prinz in Sarajewo und seine Folgen

320px-Ferdinand Schmutzer - Franz Ferdinand von Österreich-Este, um 1914

Franz Ferdinand von Österreich † 28. Juni 1914

Als der österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand am 28.Juni 1914 Bosien's Hauptstadt Sarajewo besuchte, fand dies an einem geschichtsträchigen Tage statt : Der 28.Juni war nämlich zugleich der 525. Jahrestag der Schlacht auf dem Amselfeld, auf dem die Serben gegen die Türken verloren hatten. Für das noch junge Serbien hatte dieses Datum somit eine große Bedeutung hatte. Ob man sich dessen im Umfeld des Kronprinzen bewusst war, ist nicht sicher, allerdings war der eigenlichte Grund des Besuches der Stadt ein militärisches Manöver. Bereits vor dem Besuch gab es Warnungen über ein Attentat auf den Thronfolger. Die Attentäter waren Mitglieder der Schwarzen Hand eine Gruppe serbischer Nationalisten und hatten bereits im März mit der Planung begonnen. Um 10.00 Uhr Morgens fuhr die Kolone aus sechs Fahrzeugen des Thronfolger am Mehmedbašić vorbei. Der Attentäter Čabrinović warf darauf hin seine Bombe auf den Wagen des Thronfolgers. Der Fahrer bemerkte das herbeifliegende dunkle Objekt und gab Gas, während Franz Ferdinand den Arm hob, um seine Frau zu schützen. Die Bombe prallte von Franz Ferdinands Arm ab, fiel über das zurückgelegte Verdeck des Wagens nach hinten und explodierte kurz vor dem dritten Automobil,
MordFranzFerdinant1914

Der Mord am Trohnfolger

wobei Oberstleutnant Merizzi und Graf Boos-Waldeck verletzt wurden, außerdem noch ein halbes Dutzend Schaulustiger.


Der Thronfolger wird wie in der UZL getötet oder Franz Ferdinand überlebt und kehrt nach Wien zurück?

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.