FANDOM


Gåne Gunnarsson, (* 12. Februar 1877 in Tromsø, Norwegen; † 17. Januar 1957 in Longyearbyen, Spitzbergen) war ein spitzbergischer Maler und Grafiker. Er war von 1927-1940 königlicher Hofmaler. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Flagge des Königreich Spitzbergen, die Flagge der Demokratischen Republik Spitzbergen und das Wappen des Königs.

Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Demokratische Republik Spitzbergen.

Leben

Gåne Gunnarsson wurde am 12. Februar 1877 in Tromsø, Norwegen als Sohn eines Bankiers geboren. Er verließ bereits mit 16 Jahren sein Elternhaus in Tromsø um Maler zu werden, da sein Vater, Emil Gunnarsson war mit seinem Wunsch Maler zu werden nicht einverstanden. Er zog 1893 nach Narvik, wo er sich bis 1902 als Portraitmaler verdingte. Anschließend zog er nach Christiania (heutiges Oslo), wo der wohlhabende norwegische Offizier Carl Georg Michelsen, der von seinen Arbeiten begeistert war, ihm ein Stipendium an der Staatlichen Handwerks- und Kunstgewerbeschule finanzierte. Nach dem Ende seines Studiums richtete sich Gunnarsson ein Atelier in Christiania ein und verkaufte seine Bilder an Privatsammler und kleinere Museen. 1914 kehrte er in seine Heimatstadt zurück und richtete sich in seinem mittlerweile leerstehenden Elternhaus ein Atelier ein. Im Jahr 1920 kontaktierte ihn Michelsen erneut und beauftragte ihn, Wappen, Flagge, Briefmarken und Geld für den neuen spitzbergischen Staat zu entwerfen. Nach der Gründung des Staates folgte er der Einladung des mittlerweile zum spitzbergischen König gekrönten Michelsen und bezog 1927 ein Haus in Longyearbyen. Während der deutschen Besatzungszeit verbrachte Gunnarsson fast seine gesamte Zeit in seinem Atelier und versuchte so gut wie möglich mit den Besatzern klar zu kommen. 1952 überarbeitete er seine Entwürfe für den spitzbergischen Staat. Ab 1954 zeichnete er Karikaturen für die im Jahr 1948 gegründete lokale Wochenzeitung Svalbardposten. 1957 starb er in Longyearbyen an einem Herzinfarkt.

Ehrungen

  • Seit dem 17. Januar 1987 gibt es in Longyearbyen das Gåne-Gunnarsson-Museum für nordische Kunst.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.