FANDOM


Hinweis zu diesem Artikel
Hinweis: Die in diesem Artikel gezeigten nationalsozialistischen Symbole dienen in keinster Weise für Propagandazwecke. Die hier gezeigten Symbole dienen lediglich der Kunst bzw. der Berichterstattung über Vorgänge es Zeitgeschehens oder der Geschichte oder einem ähnlichen Zweck, ihre Verwendung ist somit laut § 86 Abs. 3 StGB straffrei. Zudem distanziere ich mich als Autor von jeglichem in diesem Artikel enthaltenen, bedenklichem Gedankengut.


Das Großdeutsche Reich ist in der Zeitlinie „Das Regime“ eine globale Supermacht. Äquivalent dieses Landes ist das Dritte Reich.

61vuj0VLMlL. SX522

Ein Propagandawerkzeug des deutschen Reichs: LEGO Wehrmacht

Allgemeines

Das Großdeutsche Reich ist eine globale Supermacht, deren Machtbereich hauptsächlich auf der Nordhalbkugel liegt. Neben den zwei Teilautonomiegebieten Ungarn und Rumänien besitzt das deutsche Reich mehrere Kolonien im mittleren Osten und im Südostasiatischen Raum.

Regierung und Politik

Das deutsche Reich ist eine semidemokratische Diktatur, was heißt, dass es ein Staatsoberhaupt auf Lebenszeut gibt, welches aber auch zurücktreten kann. Nach dem Tod Adolf Hitlers im Jahr 1950 übernahm sein Schützling Friedrich Engel den Posten des Staatsoberhauptes.

Bevölkerung

Vor den "Germanisierungsmaßnahmen" des deutschen Reiches gab es auf dem Gebiet Großdeutschlands viele Sprachen, Kulturen und Religionen. Im Zuge der "Germanisierungsmaßnahmen" verschwanden jedoch fast alle Sprachen. Der Islam und das Judentum wurden verboten. Die meisten Kulturen sind mit der deutschen verschmolzen und nicht mehr von der deutschen zu unterscheiden. Die einzige Amts- und Verkehrssprache ist Deutsch. Das Sprechen anderer Sprachen im Großdeutschen Reich ist unerwünscht.

Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft gilt weltweit als qualitativ hochwertigste. Das Land exportiert hauptsächlich Maschinenteile, Alltagsgegenstände, Autos und Rüstungsgüter. Aufgrund der hohen Einnahmen der Wirtschaft ist das deutsche Reich das wohlhabendste Land der Welt und hat den mit Abstand höchsten Lebensstandard.

Streitkräfte

Die deutsche Wehrmacht gilt als beste Armee der Welt. Gegründet 1935 nach der Wiedereinführung der Wehrfreiheit im deutschen Reich hatte sie ihren ersten Kampfeinsatz im 2. Weltkrieg, wo sie binnen kürzester Zeit zahlreiche Länder einnahmen. Diese erfolgreiche Taktik, auch Blitzkriegtaktik genannt, basierte auf einer erfolgreichen Mischung aus MOT-Infanterie, Panzer- und Luftwaffe und Fallschirmjägern. Die deutsche Wehrmacht hat die härteste, aber auch die gründlichste und beste Grundausbildung der Welt.

Heer

Das Heer ist mit etwa 40 Millionen Mann die größte Teilstreitkraft der regulären Wehrmacht. Sie verfügt über eine große Menge an Panzern, Halbkettenfahrzeugen, Schützenpanzerwagen usw. Im Besitz des Heeres befinden sich:

  • 124.389 Kampf-, Jagd-, Artillerie-, FLAK-, Pioniers-, Berge-, Minenräum- und Unterstützungspanzer
  • 539.000 Schützenpanzerwagen, Halbkettenfahrzeuge und Zugmaschinen
  • 18.699 Haubitzen
  • 170.489 sonstige Fahrzeuge

Marine

Die Marine ist die mit etwa 9 Millionen Mann kleinste Teilstreitkraft. Im Besitz der Marine befinden sich:

  • 14 Flugzeugträger
  • 80 Schlachtschiffe
  • 459 Korvetten
  • 450 Fregatten
  • 590 schwere Kreuzer
  • 300 leichte Kreuzer
  • 800 sonstige Schiffe und Boote
  • 1.600 U-Boote

Luftwaffe

Die Luftwaffe ist mit 19 Millionen Mann die zweitgrößte Teilstreitkraft der Wehrmacht. Im Besitz der Luftwaffe befinden sich:

  • 250.000 Düsenjäger
  • 109.000 Düsenbomber
  • 24.000 große Propellerbomber
  • 23.000 Transportflugzeuge
  • 9.000 Tankflugzeuge
  • 5.000 Aufklärungsflugzeuge
  • 2.000 Schulflugzeuge

Sicherheit

Die Ordnungspolizei ist die Polizei des großdeutschen Reichs. Ihr unterstellt sind auch die Reichsfeuerwehr, der Grenzschutz, der Rettungsdienst, die Zollbehörden und die Kriminalpolizei. Sie gilt als Polizei mit der mit Abstand höchsten Aufklärungsquote der Welt. Direkte Polizisten sind etwa 9,9 Millionen.

Verwaltungsgliederung

Seit der Machtübernehme der NSDAP 1933 ist das Deutsche Reich in Gaue eingeteilt. Im Zuge des Sieges der Achse im zweiten Weltkrieg wurden jedoch zahlreiche Gaue zusammengelegt, da eine gute und effektive Verwaltung anders nicht bzw. nur schwer möglich gewesen wäre. Jeder Gau hatte einen Sitz der Gauleitung, sprich eine Art Hauptstadt. Unabhängig von der Gaueinteilung war das Großdeutsche Reich auch in sogenannte Verteidigungsbezirke aufgeteilt. Diese waren wesentlich größer als die Gaue. Jeder Verteidigungsbezirk musste eine Mindestanzahl an Soldaten (3,5% der Bevölkerung) unter Waffen haben. Nach einiger Zeit erwies sich jedoch auch die Einteilung in kleine Gaue als zu komplex. Schließlich wurde das gesamte Staatsgebiet in einfache Verwaltungszonen eingeteilt.

Verwaltungszonen im Großdeutschen Reich
Name Hauptstadt Wehrbezirk
Germania Berlin I
Brandenburg Potsdam I
Bayern München II
Tirol Innsbruck II
Oberösterreich Linz II
Niederösterreich Wien II
Franken Nürnberg II
Würtemberg Stuttgart III
Baden-Elsass Mannheim III
Rheinland Köln III
Hessen Frankfurt III
Thüringen Weimar IV
Westfalen Münster IV
Obersachsen Leipzig IV
Niedersachsen Hannover IV
Friesland Oldenburg V
Westpreußen Danzig I
Wartheland Thorn I
Schlesien Breslau I
Ostpreußen Königsberg I
Ostland Minsk VII
Baltikum Riga VIII
Nordland Stockholm VIII
Weichselland Warschau I
Wallonien und Flandern Brüssel V
Normandie-Bretange Brest VI
Britannien London VI
Schottland Glasgow VI
Irland Dublin VI
Burgund Karlsstadt (Besancon) VI
Westfrankreich Bordeux VI
Paris Paris VI
Alpenland Zürich II
Siebenbürgen Hermannsstadt VII
Ukraine Wilhelmsstadt (Kiew) VII
Krim-Kaukasus Gotenburg VII
Newaland Sankt Petersburg VII
Moskowien Friedrichsstadt (Moskau) VII
Turkestan Gnadenfeld VII
Westsibirien Arminiusfeld VII
Thule-Land (Island) Reykjavik VIII
Erik-Raudes-Land (Grönland) Holsteinburg VIII
Alaska Rolandsburg (Ferguson) VIII
Freistaat Nordamerika Neu Berlin IX
Freistaat Westafrika Groß-Friedrichsburg X
Freistaat Südafrika Windhuk XI
Freistaat Ostafrika Neu-Langenburg XII
Persien Teheran XIII
Tschechoslowakien Prag VII
Egerland  Reichenberg VII
Karibien Südheim XIV

Die Sonderrechte der Freistaaten

Freistaat Nordamerika.svg

Die Flagge des Freistaats Nordamerika

Im Großdeutschen Reich gab es vier Freistaaten; Nordamerika (ehem. USA), Ost-, West- und Südafrika. Aufgrund ihrer Entfernung zum "Mutterland Deutschland" hielt es die deutsche Regierung für sinnvoll, diese Gebiete unter eine eigene, teilautonome Regierung zu stellen. Im Freistaat Nordamerika hatte die Regierung vor allem die Aufgabe, die Bevölkerung zu "Germanisieren" während die Regierungen in den afrikanischen Freistaaten die Rassentrennung und die Ansiedlung deutscher Familien steuern sollte.



10125-EK-1
Nationen der Das Regime Zeitlinie
10125-EK-1

War flag of the Italian Social Republic.svg Großitalien | Flag Third Reich.svg Großdeutsches Reich | 1280px-Flag of the Afrikaner-Weerstandsbeweging.svg Burenstaat Südafrika | Flagge des japanischen Kaiserreichs.svg Kaiserreich Japan

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.