Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement

Hammer und Kreuz ist eine Science-Fiction-Fantasy-Trilogie von den US-amerikanischen Science-Fiction-Autoren Harry Harrison und John Holm, welche von 1993 bis 1996 erschien. Die deutschen Ausgaben erschienen 2001 beim Heyne Verlag. 2016/2017 wurde die Trilogie bei Mantikore neu aufgelegt und von David Friemann, Jan Enseling und Andrea Blendl neu übersetzt.

Die Bücher[]

Der Hammer des Nordens[]

Im Jahr 865 suchen die Wikinger den Norden Englands heim. Der junge Schmied Shef schafft es, mit seinen technischen Fähigkeiten Waffen zu entwickeln, möchte eine Streitmacht schaffen und führt als Zeichen sowohl den Hammer als auch das Kreuz.

Der Pfad des Königs[]

Shef möchte einen weiteren Angriff der Ragnarssons verhindern und wird beim Versuch sie zu verfolgen gefangengenommen. Shef droht als Sklave verkauft zu werden.

König und Imperator[]

Shef hat es vom Schmied zum König des Nordens gebracht und Alfred zum Mitkönig, beide sollten sich eigentlich die Macht im Land teilen. Das Reich des Nordens scheint sich auf dem Pfad des Wohlstands zu bewegen, doch Intrigen machen sich am Hofe von Shef breit.

Charaktere[]

Shef
Shef war ein junger Schmied mit technischen Fähigkeiten. Dank seiner Fähigkeiten kann er eine Streitmacht aufbauen und sich zum König des Nordens erheben.

Alfred
Alfred ist ein Mitstreiter von Shef, bis er zum Mitkönig des Reiches des Nordens wird.

Quelle: Dt. Science-Fiction-Wiki, Hammer und Kreuz

Weltkarte auf QuantumBranching

Advertisement