FANDOM


Die Hase Werft ist eine 1879 gegründete Schiffswerft in Südgeorgien. Mit über 6.000 Arbeitern ist sie sehr wichtig für die Wirtschaft in Südgeorgien. Die Hase Werft hat ihren Sitz nördlich der Hauptstadt Peterswerft.

Gründung und Anfänge

Seaver y Robinson en Astarsa

Schiffstaufe 1956

Die Hase Werft (voller Name: Hase Werft GmbH und Co. KG) wurde 1879 von der Regierung von Südgeorgien gegründet und nach dem Entdecker und Gouverneur Nikolas von Hasenberg benannt. Zuerst wurden nur kleiner Schiffe zum Fisch- und Walfang gebaut. Seit 1924 ist das Unternehmen privat. Bis 1950 die Werft auf 2.600 Arbeiter angewachsen und musste vergrößert werden.

Falklandkrieg

Im Falklandkrieg (1980) wurde die Hase Werft von argentinischen Flugzeugen angegriffen. Dabei starben zwei Arbeiter und ein Zivilist. Ein Teilelager brannte aus.

Die Anlage heute

Heute hat die Werft vier Trockendocks und mehrere Werkshallen in denen kleinere Teile hegestellt werden. Innerhalb des Hafens gibt es eine Eisenbahn mit der Teile in die verschiedenen Abteile der Werft. Etwas abseits befindet sich das Hauptgebäude mit der Geschäftsführung.

Bekannte Aufträge

Jahr Anzahl Auftraggeber Art des Schiffes
1881 3 Regierung von Südgeorgien Walfangschiffe
1954 2 Bundeswehr Zerstörer
1983 4 Southgeorgian Cruises Kreuzfahrtschiffe
DSG

Südgeorgien Peterswerft Nikolas von Hasenberg Falklandkrieg Southgeorgian Cruises Hase Werft

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.