FANDOM


Die Seite Heiliges Russland beschreibt den Aufstieg der Russisch-Orthodoxen Kirche an die Politische Macht Russlands nach der Katastrophe von der Newabucht. Das ist eine Seite von Weltkrieg der 100 Möglichkeiten.

Russlands Weg nach der Katastrophe:

Nach dem Bürgerkrieg, der Auslöschung der Regierung und dem Macht verlust des Staates, ist die Kirche die einzige Institution die die Menschen zusammenbringt. Die Priester reden in den Kirchen auf die Menschen ein sich zu vertragen und Predigen Frieden.

Die Priester waren nun so etwas wie Richter, denn die Staatsgewalt konnte die Richter nicht mehr bezahlen. Auch wurden die Priester zu Bestimmern über die Gesellschaft und kleinere Orte und Städte geliengen unter deren Kontrolle.

Nach und nach kamen die Geistlichen zu immer mehr Macht und bildeten schon bald Räte. Ziel der Räte war ein Russland unter der Führung der Kirche. Die Kirchen des Landes wurden zu Machtzentren, denn die Menschen hörten auf die Priester und vertrauten ihnen. Das nutzten diese aus und setzten ihre eigene, christliche, Verfassung auf. An diese mussten sich die Menschen halten, sonst wurden sie von der "Priesterpolizei", wie man sie im Volksmund nennt, abgeholt und für seine Sünden bestraft. Zudem erzählte man den Menschen sie würden in die Hölle kommen, wenn sie sich nicht an die Regeln halten. Anhänger der Bolschewiki wurden als Gotteslästerer bezeichnet und von der Kirche mit allen Mitteln bekämpft. Die Bewegung wurde einige Jahre später komplett zerschlagen.

Staatsform Russlands:

Das Heilige Russland besteht aus hunderten Städten mit einem Priester an der Spitze. Dieser ist Bürgermeister, Oberster Richter und Bestimmer über die Menschen. Zudem ist er auch immernoch das kirchliche Oberhaupt der Stadt. An der Spitze des Staates steht der Patriarch, der das Land regiert, den örtlichen Priestern aber viel Freiheiten gibt. Von der Restlichen Welt ist Russland isoliert, es gibt kaum Kontakte in den Westen.

Moskau wurde wenige Jahre später die offizielle Hauptstadt des riesigen Reiches. Die 50.000.000 Russen haben zwar kein besonders einfaches Leben, aber es reicht um die Familie zu ernähren und nach dem Tod in den Himmel zu kommen.

Zukunft der Welt:

Russland:

OrthoALLIFlagg

Russland blieb auch in den darauffolgenden Jahren ein ultraorthodoxer Kirchenstaat, indem die Bevölkerung unterdrück wurde. Menschen die sich gegen die allesbeherschende Kirche wenden, werden in Öffentlichkeit exekutiert oder müssen in Arbeitslagern bis zum Tod schuften. In Umerziehungslagern werden schon Kinder zu guten Christen im Sinne des Staates erzogen. Zwischen den Kirchenoberhäuptern gibt es immer öfters Streit und es kommt zu Kriegen zwischen verschiedenen Städten und Priestern. Das abgeschottete Land gilt als einer der gefährlichsten Orte der Welt.

Japan:

Naval Ensign of Japan
Nach dem japanischen Angriff auf Kamtschatka musste Japan einige militärische Niederlagen einstecken. Einige Gebiete in Ostasien verlor Japan an China. Korea erlangte die Unabhängigkeit. Kamtschatka hingegen blieb weiterhin Teil des Kaiserreichs.

Tschetschenien:

Flag of the Chechen Republic.svg-0

Während dem Russischen Bürgerkrieg flohen über drei Millionen Russen in den Kaukasus und fanden hier eine neue Heimat. Heute ist Tschetschenien ein moderner europäischer Staat und mit den anderen Ländern der westlichen Welt verbündet.

Umfrage:

Wie findet Ihr den Verlauf der Heiliges Russland Timeline?
 
0
 
0
 
1
 
3
 
3
 

Die Umfrage wurde am 30. April 2018 um 08:12 erstellt. Bisher haben 7 Nutzer abgestimmt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.