FANDOM


Kurze Zusammenfassung

Die Kettler waren ein deutsches Adelshaus, welches durch ihren Vertreter Gotthard, dem letzten Landmeister des Deutschritterordens in Livland, das weltliche Herzogtum Kurland und Semgallen in Besitz nehmen konnten. Die Söhne Gotthards Wilhelm und Friedrich teilten es sich auf, bis es zur Absetzung Wilhelms in Kurland, Friedrich bekam zuvor Semgallen, wiedervereint wurde.Da Friedrich kinderlos blieb wurde sein Neffe Jakob der neue Herzog.


Unter Jakob, dem Enkel Gotthards, erreichte das Land seine Blüte und unterhielt sogar Kolonien. Doch durch eine schwedische Invasion 1655 ging es kontinuirlich berg ab, Jakob gelang es nicht mehr sein Land so wieder zu errichten wie es einst war. Sein Sohn Friedrich Kasimir kann man mit Friedrich I. König in Preußen vergleichen, weil beide eher den Prunk liebten als Förderung von Land und Volk und Wirtschaft. Dessen Sohn Friedrich Wilhelm heiratete Anna Iwanowa, starb aber wenig später, dadurch war es in Spannungen zwischen Russland und Polen gefangen. 1737 starb mit Ferdinand der letzte Kettler und damit die Linie aus. Kurland wurde danach eine russische Marionette und wurde bis 1795 von den Birons regiert, danach gehörte es endgültig Russland.


Kurland erhielt außerdem in den 1770er Jahren eine Verfassung, welche von den europäischen Ländern genehmigt worden war.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.