Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement
Alternativgeschichte-Wiki

VerschiedeneMAlth.png

Knights of Honor ist ein Strategiespiel aus dem Jahr 2004. Entwickelt wurde das PC Spiel von den Black Sea Studios. Siehe Wikipedia.

Zusammenfassung:

Erste Schritte:

Das Spiel ist zeitlich im europäischen Mittelalter angesiedelt wobei es die Möglichkeit gibt zwischen Frühmittelalter (1000 n.Chr), Hochmittelalter (1200 n.Chr) und Spätmittelalter (1350 n.Chr) zu wählen. Hat man sich für eines der Drei Zeitalter entschieden kann man auf einer Europakarte sein Land wählen. Hierbei stehen neben den christlichen Königreichen wie England, Frankreich und Deutsches Reich (HRR) auch  moslemische Länder Nordafrikas oder die spanischen Mauren zu Verfügung. Im Frühmittelalter kann man sich für eines der britischen Kleinkönigreiche entscheiden und so die Nation England vereinen. Sucht man sich beispielsweise einen Kleinstaat in Italien aus kann man das italienische Reich zusammenfügen. Auch die Religion spielt bei der Wahl des Königreiches eine große Rolle. Das Spiel ähnelt den Strategiespielen der Crusader Kings Reihe hat aber durch seine Echtzeitschlachten etwas mehr Tiefgang was das Kämpfen angeht.

Religion:

Es gibt Vier Religionen; Katholizismus, Orthodoxe Christen, Islam und Heidentum. Entscheidet man sich für einen Christlichen Staat hat man  immer wieder die Chance dass ein Papst aus dem eigenen Reich gewählt wird. Dann kann man andere christliche Monarchien exkommunizieren oder auch zum Kreuzzug gegen den Islam aufrufen. Orthodoxe Länder wie das Großfürstentum Moskau oder Byzanz haben ihre eigenen Religionsoberhäupter die aber weniger Einfluss auf die Weltpolitik haben.

Ritter und Königsfamilie:

Jedes Land hat ein Königshaus und Ritter bzw. Marschälle. Ritter und der Adel können für verschiedene Berufe hinzugezogen werden. Bis zu 9 Ritter/Adelige können hierbei mit der Verwaltung und Verteidigung des Reiches beauftragt werden. Dabei ist die eigene Königsfamilie immer loyal während die angeworbenen Ritter manchmal Spione anderer Mächte sein können. Bei der königlichen Familie ist es wichtig dass die eigene Erblinie stets erhalten bleibt. Darum muss der Spieler geschickte Heiratspolitik betreiben und seine eigenen Kinder an andere Höfe schicken. Wenn man dann Glück hat stirbt der König im Nachbarland. Ist das der Fall so erhält man manchmal das halbe Königreich. Aber Vorsicht auch die anderen Länder können das halbe Reich verlangen wenn die Erbfolge klar dafür spricht. Es ist immer wichtig darauf zu achten dass die Familie Kinderreich ist und nicht überaltert.

Karte und Provinzen:

Das Spiel ist im groben in Drei Spielebenen unterteilt; Europakarte und Provinzen. Auf der Europakarte sieht man die Länder auch ist es da möglich verschiedene Statistiken wie momentane Allianzen und Eheschließungen zu sehen. Geht man einen Schritt weiter so kann man die Provinzen erkennen. Insgesamt gibt es 168 Provinzen die in liebevollen Details zu erkennen sind. Zentrum jeder Provinz ist eine Stadt. Städte können je nach Lage Rohstoffe und besondere Einheiten hervorbringen. In der Normandie kann man beispielsweise die Normannen ausbilden im Nahen Osten Kammelreiter usw. Hier müssen dann Bauernhöfe, Sägewerke und Waffenschmieden gebaut werden.

Echtzeitschlachten:

Burgen werden in Echtzeit erobert

Es gibt noch eine dritte Spielebene und dass sind die Echtzeitschlachten. Da ist es möglich in einem Spielmodi gegen andere Spieler anzutreten. Die Hauptstädte der Provinzen werden dann als Burgen angezeigt, und je nachdem ob man seine Stadt befestigt hat ist es einfach sie einzunehmen. Dabei werden die Einheiten in Echtzeit in die Schlacht geschickt.

Lauffähig auf modernen Systemen?

Betriebssystem: Spielbar:
Windows 7 Ja
Windows 8.1 Ja
Windows 10 Ja

Links:


800px-Paradox-Interactive-Logo.svg.png
Strategiespiele von Paradox
800px-Paradox-Interactive-Logo.svg.png

Imperator Rome logo.png | Knights of Honor-Logo.gif | CrusaderKParadoxgm.png | EURParadox.png | VictParadoxReihe.png | HOIReihe13.png | HOI4Paradox.png

Advertisement