FANDOM


Dieser Artikel gehört zur Zeitline Rosa's Deutschland und beschäftigt sich mit Kurdistan.

Allgemeines

Die Republik Kurdistan ist ein zentral regierter Staat im Nahen Osten. Kurdistan entwickelte sich aus dem Osmanischen Reich und ist seit den Versailler Verträgen von 1919 ein offiziell anerkannter Staat.

Geschichte

Die Geschichte des unabhängigen Kurdischen Staates beginnt mit den Verträgen von Versailles 1919, als die Auflösung des Osmanischen Reiches beschlossen wurde. Kurdistan sollte zu einer Republik nach französischem Vorbild werden, also zentral vom Parlament in Mossul aus Regiert werden.

Nach fast fünfzig Jahren ruhigem und stabilem Daseins, abgesehen von kleineren inneren Konflikten zwischen Arabern, Kurden und Iranern, erhob die Türkei wieder Ansprüche auf das Land. Nach diplomatischem Ärger mit den Türken überschritten deren Soldaten die Grenze. Die USA unterstützte subtil die Türken und einige Rebellen um einen starken Außenposten gegen die Sowjets zu haben. Die Russen unterstützten in dem Stellvertreterkrieg die Kurdische Regierung. Der gesamte Krieg dauerte zwar nur einen Monat, aber er krempelte das gesamte Land um. Eine russlandtreue Militärregierung kam an die Macht, die das Militär massiv ausbaute und Oppositionelle verhaften ließ.
















Flagge Rosas Deutschland.svg
Nationen der Rosas Deutschland Zeitlinie
Flagge Rosas Deutschland.svg

Flagge Rosas Deutschland.svg Deutschland | Alt Ostpreussen Ostpreußen | Flag of KurdistanSSR Kurdistan | Flag of Wales 2.svg Wales | Flag of Ireland.svg Irland | Scotland-891914 1280 Schottland | Flag of Argentina.svg Argentinien

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.