FANDOM


Longyearbyen ist die Hauptstadt der Demokratischen Republik Spitzbergen, einem Inselstaat im Nordpolarmeer. In Longyearbyen leben etwa 8.800 Einwohner, was etwas weniger als die Hälfte der Bevölkerung des Landes ist.

Geschichte

Longyearbyen wurde 1906 von dem US-amerikanischen Unternehmer John Munroe Longyear als Bergarbeiterstadt gegründet. 1943 wurde der Ort von der deutschen Wehrmacht zerstört und nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut.

Heute ist nur noch eine einzige Zeche in der Nähe der Stadt in Betrieb, die hauptsächlich der Versorgung des eigenen Kraftwerkes mit Steinkohle dient. Der Steinkohlenbergbau auf Spitzbergen wird heute vor allem in der Siedlung Sveagruva und von der russischen Siedlung Barentsburg aus betrieben. Longyearbyen lebt vor allem vom Tourismus und der Forschung. Unter anderem befinden sich dort eine Außenstelle des norwegischen Polarinstitutes (NPI) und die UNIS-Universität, Partner der Universität Tromsø, sowie das Svalbard Global Seed Vault, ein Langzeit-Lager für Saatgut.

LongyearbyenSportFB

Wappen des Fusballclubs

Longyearbyen verfügt über eine moderne Infrastruktur mit diversen Geschäften, Kneipen, Restaurants, Kindergärten, einer Schule, einem Schwimmbad, einem Kino, einer Tankstelle, einem Hafen, zwei Hotels und den Königspalast, der heute als Parlamentsgebäude fungiert. Außerdem gibt es einen Fußballverein, den halbprofessionellen Longyearbyen FK. Das Straßennetz ist nur etwa 40 Kilometer lang und stellt lediglich eine Verbindung zu den anderen Orte am Isfjord her. Schneemobile und Boote sind daher die Hauptfortbewegungsmittel.

Longyearbyen ist für die meisten Touristen das Eingangstor nach Spitzbergen und hat daher ein gutes Hotel- und Gastronomieangebot. Die Stadt wird als Startpunkt für Ausflüge und Exkursionen in die Umgebung genutzt, wie z.B. für Wanderungen auf den Hausberg mit Blick über die Stadt und den Fjord. Im Winter werden Touren mit Schneemobilen und Hundeschlitten angeboten.

Zum Flughafen Longyearbyen gibt es regelmäßige Flugverbindungen ab Oslo und Tromsø mit den Fluglinien Air Svalbard sowie SAS Scandinavian Airlines (und zeitweise auch von Norwegian Air Shuttle), die Flugzeit ab Oslo beträgt 3:05 Stunden, ab Tromsø ca. 80 Minuten. Der Flughafen Longyearbyen ist außerdem die Basis der staatlichen Fluggeselltschaft Air Svalbard, die mehrere skandinavische Städte von Longyearbyen aus anfliegt.

Gliederung

Stadtteil Fläche Einwohner
Flyplassen 22,4 km² 1266
Adventbyen 34,4 km² 2334
Senter 22,7 km² 1662
Nybyen 18,5 km² 1448
Skjæringa 24,2 km² 2144

Politik

Sitz der Stadtverwaltung ist das das 1930 erbaute Rathaus, dass sich gegenüber des Parlaments im kleinen Regierungsviertel befindet.

Byenting

Städtepartnerschaften

Longyearbyen unterhält Städtepartnerschaften mit folgenden Städten:

Flag of Norway.svg Oslo, Norwegen (1945)

Flag of Iceland.svg Reykjavík, Island (1954)

Flag of Finland.svg Helsinki, Finnland (1960)

Schwedenflagge-original Stockholm, Schweden (1962)

Flag of Denmark.svg Kopenhagen, Dänemark (1963)

Flag of the Faroe Islands.svg Tórshavn, Faröer (2001)

Flag of Åland.svg Mariehamn, Åland (2002)

Flag of Greenland Nuuk, Grönland (2003)


Städte der Demokratische Republik Spitzbergen

200px-Coat of arms of NO 2100 Longyearbyen.svg Longyearbyen | Ny-FørdeWapp Ny-Førde | Barentsburg crest Barentsburg | SveaWappenSB Svea | Ny-Ålesund

Verlassen: Grumant | Hiorthhamn | Pyramiden

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.