Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement

Das Longyearbyen Derby ist das gefährlichste Derby in ganz Spitzbergen.

Wieso mögen sich die Vereine nicht[]

FK Nybyen ist ein Verein aus dem Stadtteil von Longyearbyen, aber Nybyen will auch ein eigenes Siedlung sein. Sie waren auch vor 2004 eine Siedlung und gehörten nicht zu Longyearbyen. Im gegensatz ist Longyearbyen FK ein völlig Longyearbyerischer Verein. Die Nybyer mögen den Verein vor allem nicht, weil der Präsident von Longyearbyen FK, Ketil Jensen, damals noch der Bürgermeister von Longyearbyen, sich Nybyen einfach so als ein Stadtteil Longyearbyens ernannt hat, es gab keine Abstimmung, gar nichts. Er sagte dazu Zitat:"Nybyen ist neben Longyearbyen, also gehört es Longyearbyen." Dieses Zitat hat die angespannte Lage in Nybyen noch angespannt, sodass es in ganzen Nybyen Proteste gab. Die Fans des Longyearbyens FK Provozieren die Fans vom FK Nybyen mit diesem Zitat heute auch noch. Die Vereine mögen sich aus Politischen gründen nicht.

15. Oktober 2012[]

An diesem Tag fand das erste Spiel zwischen dem LFK und dem FKN statt. Schon vor dem Spiel konnte man Beleidigungen hören. Als das Spiel begonnen hat, stellten die Ultras des Longyearbyen FK ein Riesenbanner vor, wo folgendes drauf stand:"Nybyen ist Longyearbyen." Im Spiel gab es keine Szenen mehr. Das Spiel ging 7-0 für die LFK aus. Nach dem Spiel kam es zu 67 Straftaten. Als die LFK den Auswärtssieg feierte, kamen den Ultras die Fans von dem FKN hinterher, es war klar das es eine Riesenschlägerei geben wird, ungefähr 36 FK Nybyen Fans gegen 145 Longyearbyen FK Fans. Die Ultras vom LFK haben die Massenschlägerei trotz der Überzahl verloren. Es wurden 87 Leute verletzt. 5 von denen kostete es fast das Leben. Am nächsten Morgen schien alles in Ordnung zu sein, aber um 4:17 wurde das Magnus-I.-Stadion des Longyearbyens FK vernichtet, es wurde die Häfte der Sitzplätze zerstört, es wurden auch insgesamt 752 FK Nybyen aufkleber aufgeklebt. Natürlich konnten die Fans des LFK nicht einfach so lassen. Deswegen gingen sie nach Nybyen um das Stadion dort zu zerstören, und die Flagge von Longyearbyen dort aufzuhängen. Die Fans des FK Nybyen haben sich das schon gedacht, deswegen haben sich die Fans versteckt auf die Ultras des LFK gewartet. Die Fans des LFK rannten so schnell wie möglich wieder zu Longyearbyen, wenn plötzlich über 80 Nybyer auftauchte. Die Zerstörungen werden von 190.000€ bis 2.500.000€ geschätzt

Bilanz[]

FK Nybyen Siege Remise Longyearbyen FK Siege
5 4 11
Advertisement