FANDOM


Markland ist eine Region im isländischen Wikingerreich. Markland ist mit Abstand die größte und wichtigste Region und erstreckt sich vom Atlantik bis an den Pazifik. In der Hauptstadt Marklands tagt das isländische Parlarment und die Regierung des ÍVR hat hier ihren Sitz.

Geographie

Die Region grenzt im Osten an Vinland und den Atlantik, im Westen an den Pazifik und Alaska (USA), im Süden an die amerikanischen Bundesstaaten Maine, Vermont, New Hampshire, Indiana, Minnesota, Michigan, Ohio, Pennsylvania, North Dakota, Montana, Washington und New York. Marklands südliche Grenze zu den Vereinigten Staaten besteht auch aus den vielen Seen und Flüssen, beginnend mit dem Lake of the Woods. Sie verläuft weiter an vier der fünf Großen Seen (Oberer See, Huronsee, Eriesee und Ontariosee).

Geschichte

Bediedlung

Nachdem man Vinland und Helluland entdeckt und besiedelt hatte, drang man nun auch in das Landesinnere auf. Schon bald entdeckten die klugen Wikinger den Hudson Bay den sie zuerst für einen See hielten und ihn somit Stórvatn nannten. Das Land nördlich von Vinland und östlich des Stórvatn benannten sie Markland, da es dort sehr viele Bäume gibt.

Neuere Geschichte
  • 1936 Fertigstellung des Flughafens in Reykjarfjörður
  • 1956 Reykjarfjörður knackt die 1.000.000 Einwohner-Marke
  • 1959 Erstmals findet die Weltaustellung EXPO in Reykjarfjörður statt
  • 1965 Der Ólafskanal wird fertiggestellt. Er soll den Stórvatn und die großen Seen miteinander verbinden und so den Transport von Gütern erleichtern
  • 1994 Das Althing zieht von Reykjavík nach Reykjarfjörður
  • 2013 Nach einem Sturm im Norden Marklands sind viele Städte von der Ausenwelt abgeschnitten

Sýslur in Markland

Markland hat 26 Sýslur, darunter das flächengrößte und das einwohnerreichste des ganzen Landes. Der Bürgermeister von Reykjarfjörður wird als Sýslumaður geführt, da Reykjarfjörður ein eigenes Sýsla ist.

Die 26 Sýslur

Árnessýsla, Austur-Stórvatnasýsla, Austur-Húnavatnssýsla, Austur-Skaftafellssýsla, Borgarfjarðarsýsla, Dalasýsla, Eyjafjarðarsýsla, Gullbringusýsla, Kjósarsýsla, Mýrasýsla, Norður-Stórvatnasýsla, Norður-Múlasýsla, Norður-Þingeyjarsýsla, Rangárvallasýsla, Skagafjarðarsýsla, Hnappadalssýsla, Strandasýsla, Suður-Múlasýsla, Suður-Þingeyjarsýsla, Vestur-Barðastrandarsýsla, Vestur-Húnavatnssýsla, Vestur-Stórvatnasýsla, Vestur-Skaftafellssýsla, Reykjarfjörður.

Größte Städte

Sechs der größten Städte des isländischen Wikingerreichs liegen in Markland. Darunter auch die größte Stadt Reykjarfjörður.

Rang Stadt Einwohner Sýsla
1 Reykjarfjörður 2.300.000 Reykjarfjörður
2 Vatnahöfn 1.300.000 Vestur-Stórvatnasýsla
3 Brekkuvellir 760.000 Rangárvallasýsla
4 Þórshöfn 520.000 Árnessýsla
5 Möðrudalur 510.000 Mýrasýsla

Politik

Siehe: Politisches System des ÍVR

Die Landsvæði haben nur sehr wenig politische Eigenständigkeit und wirken nur beratend auf die Zentralregierung ein. Die 26 Sýslumaður Marklands treffen sich mehrmals im Jahr um Probleme in Markland zu besprechen und einen Beauftragten zu wählen, der dann den Vorsitz im Wikingerrat für die Region hat. Zurzeit hat Guðni Leifsson den Vorsitz im Wikingerrat in Reykjavík.

Das isländische Wikingerreich (Alt und Neu)

Altes Wikingerreich Neues Wikingerreich

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.