Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement

Mosche Dajan (hebräisch מֹשֶׁה דַּיָּן; geboren am 20. Mai 1915 im Kibbuz Degania) ist ein jüdischer Widerstandskämpfer.

Er wurde im Kibbuz Degania „Alef“ am See Genezareth in Palästina geboren, das damals noch zum Osmanischen Reich gehörte. Sein Vater war der Schriftsteller und Politiker Schmuel Dajan, seine Mutter hieß Devorah. Beide waren aus der Ukraine (damals noch Teil des zaristischen Russlands) emigriert, um den Kibbuz mitzugründen. Dajan war das zweite Kind, das in dem Kibbuz geboren wurde.

Während der britischen Mandatsverwaltung trat Dajan bereits im Alter von 14 Jahren der zionistischen paramilitärischen Untergrundorganisation Hagana (hebräisch „Verteidigung“) bei. 1938 wurde er auch Mitglied der Hilfspolizei "Supernumerary Police", die von den Briten organisiert ist.

Seit Ende 1939 ist er wegen illegaler Tätigkeit gegen die britische Herrschaft in Akko inhaftiert.

Dajan heiratete 1935 Ruth Schwartz. Sie haben eine Tochter, Jael (* 1939).

Advertisement