Alternativgeschichte-Wiki
Alternativgeschichte-Wiki

Ny-Førde ist eine Kleinstadt auf Spitzbergen am Isfjord. Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Demokratische Republik Spitzbergen.

Geschichte

VikingNyWapp.png

Beladung einer, von der deutschen Wehrmacht beschlagnahmten Zivilmaschine, 1943

Ny-Førde wurde 1943 gegründet und ist nach Longyearbyen der zweitgrößte Ort auf der Insel. Sie wird hauptsächlich von norwegischen Einwanderern bewohnt, die ab 1940 aufgrund der Besetzung Norwegens durch die Wehrmacht flüchteten. Die Entfernung nach Longyearbyen beträgt etwa 40 Kilometer. Die Städte sind nicht durch befestigte Straßen verbunden. Im Sommer verbinden Schiff oder Helikopter die Orte, im Winter Schneemobile oder Hundeschlitten. Trotzdem besitzt die Stadt einen Fußballverein, den halbprofessionellen Viking Ny-Førde.

Gliederung

Stadtteil Fläche Einwohner
Barentsbyen 20,5 km² 1.256
Havn 15,9 km² 674
Magnusbyen 21,8 km² 1.376
St. Sigurd 34,2 km² 1.542

Wirtschaft

In Ny-Førde gibt es neben einer Druckerei auch eine Fabrik zur Fischverarbeitung.

Politik

Sitz der Stadtverwaltung ist das 1954 erbaute Rathaus, dass sich gegenüber der Halle des Fischmarktes befindet.

Byenting

Städtepartnerschaften

Ny-Førde unterhält Städtepartnerschaften mit folgenden Städten:

Flag of Norway.svg.png Tromsø, Norwegen (1964)

Flag of Iceland.svg.png Keflavík, Island (1984)

Flag of Finland.svg.png Turku, Finnland (1991)

Schwedenflagge-original.jpg Karlstad, Schweden (1992)

Flag of Denmark.svg.png Esbjerg, Dänemark (2003)

Sport

Städte der Demokratische Republik Spitzbergen

200px-Coat of arms of NO 2100 Longyearbyen.svg.png Longyearbyen | Ny-FørdeWapp.png Ny-Førde | Barentsburg crest.png Barentsburg | SveaWappenSB.png Svea | Ny-Ålesund

Verlassen: Grumant | Hiorthhamn | Pyramiden