Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement
Alternativgeschichte-Wiki

Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Großspanien .

Allgemeines

Das Russische Reich bzw. Russland ist ein Flächenstaat, der sich über die Kontinente Europa und Asien erstreckt. Nach Dänemark-Norwegen ist Russland das größte Land der Welt. Aufgrund seiner enormen Größe leben viele Ethnien im Vielvölkerstaat, Staatstragende ethnie sind die Russen bzw. die Kleinrussen (Ukrainer und Weißrussen).

Regierung und Politik

Bis zum Staatsstreich 1932 war der Zar von Russland das Staatsoberhaupt. Nach den Wahlen 1933 kam eine liberale Regierung an die Macht, die den Zaren komplett entmachtete und den Präsidenten zum Staatsoberhaupt machte. Politisch gesehen ist die russische Bevölkerung weitgehend rechtsliberal. Dem Präsidenten steht die Duma, eine Art Parlament, beratend zur Seite. Die Duma wird alle vier Jahre gewählt.

Wirtschaft

Aufgrund der enormen Größe Russlands ist die Landwirtschaft ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft. Neben der Landwirtschaft sind auch der Maschinenbau und die Kohleförderung wichtig. Das Land exportiert Waffen, Maschinen, Kohle und Erdgas, die Wirtschaft gilt als relativ stabil.

Bevölkerung

Auf die Größe des Landes Bezogen ist die Russische Bevölkerung seit jeher klein gewesen. Während der Industrialisierung schoss die Bevölkerungszahl in die Höhe. Aus Dörfern wurden teilweise sogar Großstädte, ein Beispiel: Perm hatte 1815 29.000 Einwohner, 1845 270.000 Einwohner und 1885 bereits 980.000 Einwohner.

Spanien.png
Nationen der Zeitlinie Großspanien
Spanien.png

FlagRepSpain.png Spanien | Flag of Scotlandalternativ.gif Schottland | RussEmpFlagg.jpg Russisches Reich | Les États-Unis d'AmériqueAlternativUSA.png Vereinigte Staaten von Amerika| Königreich Frankreich UKA.png Frankreich | Flagge-deutsches-reich-kaiserreich-1871-1918.gif Deutsches Reich | Vlag der Verenigde Nederlanden.png Niederlande | Dänemark-Norwegen.gif Dänemark-Norwegen | Italian facsist aztec.png Königreich Italien | FlaggeVatikanLatium.png Vatikanstaat | CommunniColombia.png Großkolumbien

Advertisement