FANDOM


Die Luftforsvaret Svalbard bildet mit 60 Angehörigen (davon 20 Wehrpflichtige) die spitzbergischen Luftwaffe. Sie ist dem Hauptquartier der spitzbergischen Streitkräfte unterstellt.

Ausrüstung

Die Ausrüstung der Luftforsvaret Svalbard setzt sich aus fünf Flugzeugtypen, zwei Hubschraubertypen und mehreren Flugabwehrsystemen zusammen.

Luftfahrzeuge Verwendung Version Anzahl
(Stand: 2014)
Anmerkungen
Kampfflugzeuge
Lockheed F-35 Mehrzweckkampfflugzeuge F-35A 4 Die erste Maschine wurde im Spätsommer 2014 ausgeliefert.
Transportflugzeuge
C-130J Hercules Transport C-130J-30 1
Dassault Falcon 20 VIP-Transport 20C-5 1
Aufklärungsflugzeuge
Boing P-8 elektronische Kriegsführung 20ECM 1
Schulflugzeuge
Saab Safari Basistraining Safari 2
Lockheed F-35 Kampftraining F-35A 1
Hubschrauber
SHI SH90 Transporthubschrauber SH-90 SFH 4 Im Einsatz bei der Küstenwache, total 8 bestellt und 2 weitere als Option.
AgustaWestland AW101 SAR Helicopter EH 101 Series 400 2 Hauptaufgabe ist Search and Rescue.

Flugabwehr

Zur Flugabwehr sind sechs auf der AIM-120 AMRAAM basierende Raketenbatterien NSASAMS (Norwegian and Svalbard Advanced Surface to Air Missile System) vorhanden. Außerdem verfügt die Luftforsvaret Svalbard über zahlreiche Rohrwaffen zur Flugabwehr. Dazu zählt zum Beispiel das Robotsystem 70.

Luftwaffenstützpunkt

Die einzige Militärflugplatz (Hovedflystasjoner) liegt in Longyearbyen am Isfjord. Dort sind zwei F-35, zwei Safaris, die DF-20 und die C-130J stationiert. In Longyearbyen stehen zudem zwei SHI SH90 und die beiden AW101 Hubschrauber bereit. Alle anderen Maschinen der Luftforsvaret Svalbard sind auf Stützpunkten der SDA stationiert.

Spitzbergen Spitzbergische Streitkräfte

Spitzbergisches HeerSpitzbergische MarineSpitzbergische LuftwaffeSpitzbergische Küstenwache

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.