FANDOM


Dieser Artikel gehört zur Zeitlinie Constantins Entscheidung

Der Tengrismus gehört zusammen mit dem arianischen Christentum, dem Islam, dem Buddhismus und dem Judentum zu den fünf Weltreligionen. Der Tengrismus ist die einzige Religion unter diesen, die man als Naturreligion klassifizieren könnte und ist die älteste unter ihnen. Der Tengrismus hat ungefähr 400.000.000 Anhänger, fast alle von ihnen leben im Mongolenreich.

Philosophie

Die Tengristen sehen es als höchstes Ziel an, den Einklang in der Natur und mit allen Lebewesen zu waren, auch wenn die meisten Mongolen dieses Gebot nicht immer allzu ernst nahmen, denn der Himmelsgott Tengri begünstigt den Krieg. Dschingis Khan selbst wollte speziell diese Eigenschaft der Religion beibehalten, um sein Volk für den Krieg bereit zu halten. Eine der berühmtesten Sätze des Tengrismus ist "Mit allem was unter dem ewig blauen Himmel lebt".

Gottheiten im Tengrismus

  • Tengri: Die oberste Gottheit im Tengrismus stellt der Himmelsgott Tengri dar, nach dem die Religion benannt ist. Er wird als Schöpfer auch im Alltag verehrt, ein mongolisches Sprichwort lautet "Auf Wunsch des ewig blauen Himmels".
  • Yer: Die Göttin Yer, auch Itügen stellt im Tengrismus die Mutter Erde dar, wird aber genau wie Tengri nicht menschenähnlich dargestellt. Sie ernährt die Menschen und sorg für die Fruchtbarkeit, sie soll die Mutter der Menschen symbolisieren. Oft nehmen Schamaninnen einen von Yer oder Itügen abgeleiteten Namen an. Prächtig gewachsene Bäume werden als Zufriedenheit von Yer gedeutet.
    • Umay: Umay ist die Tochter Yers und gilt als Beschützerin der Schwangeren und der ungeborenen Kinder.
    • Golomto: Golomto ist eine weitere Tochter Tengris und Yers, die das Feuer, die Wärme und das Licht darstellt. Genau wie die Tiere und Pflanzen erhalten auch die Menschen durch den Himmel, das Feuer und die Wärme ihre Energie.

Es werden neben den festen Gottheiten auch Himmelskörper die Sonne und der Mond als Zeichen des ewigen Kreislaufes verehrt, obwohl Zeit und Zeiträume eine eher untergeordnete Rolle bei den Tengristen spielen. Durch das Beten und Meditieren unter dem Voll oder Neumond gibt dem Menschen laut dem Tengrismus am meisten Buyan, eine spirituelle Energie.

Religiöse Feste

Klar definierte Feiertage wie im Christentum oder dem Judentum existieren bei den Tengristen nicht. Es gibt aber einige Feste wie die Sommersonnenwende werden von allen Tengristen gefeiert.

Schamanen

Der Schamane ist in einem mongolischen Stamm oder Sippe der spirituelle Ansprechpartner. Ein Schamane (mong. kam) ist keine heilige Person, sondern genießen eine höhere soziale Stellung innerhalb des Stammes.

Andere Religionen

Große Religionsgemeinschaften in der Welt von Constantins Entscheiung: ChristentumIslamTengrismusJudentumBuddhismus

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.