Alternativgeschichte-Wiki
Advertisement
Alternativgeschichte-Wiki

Dieser Artikel ist Teil der Imperium Timeline, diese dreht sich um einen deutschen Sieg im Ersten Weltkrieg. Im Jahr 1915 verhandelten die Briten und Deutschen über die Marine Stärke der beiden Länder. Der Grund war die Befürchtung eines neuen Wettrüsten zwischen den zwei Großmächten.

Flottenstärke der Deutschen und Briten ( vor dem Vertrag )

Deutsches Kaisereich: 50 Schlachtschiffe

                    71 Schwere Kreuzer 
                    126 Leichte Kreuzer 
                    248 Zerstörer 
                    241 U–Boote 
                    2 Flugzeugmutterschiffe

Großbritannien: 57 Schlachtschiffe

                    8 Schlacht Kreuzer 
                    42 Schwere Kreuzer 
                    149 Leichte Kreuzer 
                    327 Zerstörer 
                    71 U–Boote 
                    3 Flugzeugmutterschiffe

Flottenstärke der Deutschen und Britten ( nach dem Vertrag )

Deutsches Kaisereich: 87 Schlachtschiffe

                    81 Schwere Kreuzer 
                    226 Leichte Kreuzer 
                    448 Zerstörer 
                    302 U–Boote 
                    5 Flugzeugmutterschiffe

Großbritannien: 20 Schlachtschiffe

                    8 Schlacht Kreuzer 
                    32 Schwere Kreuzer 
                    49 Leichte Kreuzer 
                    127 Zerstörer 
                    11 U–Boote

Nachwirkungen Der Vertrag ebnete Winston Churchill den Weg an die Macht und mit ihm der Neo Imperialismus. Auch in Deutschland wurde der Vertrag kritisiert weil man den Briten zwar Schiffe abgenommen hat aber sie nicht im Neubau beschränkt.

Advertisement